Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm-Entwurf

DIN 16262:2024-04 - Entwurf

Absperrhähne PN 6 und PN 16 mit Spannmuffen- und Zapfenanschluss für Druckmessgeräte

Englischer Titel
PN 6 and PN 16 cocks with adjusting nut and male connection for pressure gauges
Erscheinungsdatum
2024-03-08
Ausgabedatum
2024-04
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
8

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 42,10 EUR inkl. MwSt.

ab 39,35 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 42,10 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 51,00 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Erscheinungsdatum
2024-03-08
Ausgabedatum
2024-04
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
8
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3526258

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument ist Teil des Normenprogramms für Zubehörteile für mechanische Druckmessgeräte. Es ist anwendbar für Absperrhähne, die prozessseitig einen Zapfenanschluss und instrumentenseitig einen Spannmuffenanschluss aufweisen, für einen maximal zulässigen Druck von 6 bar (Form B) und 16 bar (Form A) und einen Betriebstemperaturbereich von -10 °C bis +50 °C für Druckmessgeräte bei Druckmessanordnungen für Flüssigkeiten, Gase oder Dämpfe. Dieses Dokument legt keine Flachdichtringe fest; für diese ist DIN EN 837-1 anwendbar. Dieses Dokument wurde vom Arbeitsausschuss NA 152-04-01 AA "Mechanische Druck- und Temperaturmessgeräte" im DIN-Normenausschuss Technische Grundlagen (NATG) erarbeitet.

Inhaltsverzeichnis
ICS
23.060.20
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3526258
Ersatzvermerk
Änderungsvermerk

Gegenüber DIN 16262:2004-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) im Anwendungsbereich klargestellt, dass der Begriff "Spannmuffen- und Zapfenanschluss" bedeutet, dass der Absperrhahn prozessseitig einen Zapfenanschluss und instrumentenseitig einen Spannmuffenanschluss aufweist; b) Abschnitt 3 "Begriffe" eingefügt (in diesem Dokument werden keine Begriffe aufgeführt) und bisherige Abschnitte neu sortiert; c) Aufteilung des Abschnitts "Maße, Bezeichnung" in zwei separate Abschnitte; d) Bild 1 "Form A: PN 16" und Bild 2 "Form B: PN 6" überarbeitet und insbesondere Gewinde M20×1,5 und Anschlusszapfen nach DIN EN 837-1 ergänzt; e) Bild 3 "Betriebsstellungen" um Kükenmarkierungen ergänzt; f) klargestellt, dass der zulässige Temperaturbereich (Betriebstemperaturbereich) durch den Hersteller angegeben werden, jedoch mindestens den Bereich von -10 °C bis +50 °C abdecken muss; g) Werkstoffangaben überarbeitet; h) Druckprüfung um die Prüfungen P10 und P11 nach DIN EN 12266-1 ergänzt; i) Dokument redaktionell überarbeitet.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...