Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm-Entwurf

DIN EN 18033:2023-12 - Entwurf

Lebensmittelauthentizität - Quantifizierung von Equiden-DNA im Verhältnis zu Säugetier-DNA in rohem Rindfleisch; Deutsche und Englische Fassung prEN 18033:2023

Englischer Titel
Food authenticity - Quantitation of equine DNA relative to mammalian DNA in raw beef (meat); German and English version prEN 18033:2023
Erscheinungsdatum
2023-11-10
Ausgabedatum
2023-12
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
33

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 77,90 EUR inkl. MwSt.

ab 72,80 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 77,90 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 94,00 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Erscheinungsdatum
2023-11-10
Ausgabedatum
2023-12
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
33
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3494713

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt ein Real-time-PCR-Verfahren für die Quantifizierung der Menge an Equiden-DNA im Verhältnis zur gesamten Säugetier-DNA in einer Probe von rohem Fleisch fest. Die Ergebnisse dieser Untersuchung auf Equiden (Equiden-Assay) werden in Form von Kopienzahlen des haploiden Genoms von Equiden (Gattung Equus) im Verhältnis zu den Kopienzahlen des haploiden Genoms von Säugetieren insgesamt ausgedrückt. Diese Untersuchung ist spezifisch für Vertreter der Gattung Equus und weist daher DNA von Pferden, Maultieren, Eseln und Zebras nach. Das Verfahren wurde zuvor in einem Ringversuch validiert und auf DNA angewendet, die aus Proben extrahiert wurde, die aus rohem Pferdefleisch in rohem Rindfleisch als Hintergrund aus bestehen. Die Nachweisgrenze wurde experimentell auf mindestens 9 Kopien von Genomäquivalenten (~ 17 haploide Zielgenkopien) sowohl für das Pferdegenom (E. caballus) als auch für das Säugetiergenom (Proben von rohem Fleisch) auf der Grundlage der niedrigsten Verdünnung auf den jeweiligen Kalibrierkurven durch Einzellaborvalidierung bestimmt. Der niedrigste relative Pferdeanteil der in den Ringversuch einbezogenen Zielsequenz war ein Massenanteil von 0,1 % auf der Grundlage von gravimetrisch vorbereitetem rohem Pferde-Muskelgewebe in rohem Rinder-Muskelgewebe als Hintergrund. Der Prozess der Beurteilung der Einhaltung von Vorgaben (Konformitätsbewertung) ist nicht Teil dieses Dokuments. Das zuständige nationale Normungsgremium ist der Arbeitskreis NA 057-08-02-02 AK "Molekularbiologische Speziesanalytik" im DIN-Normenausschuss Lebensmittel und landwirtschaftliche Produkte (NAL).

Inhaltsverzeichnis
ICS
07.100.30, 67.120.10
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3494713

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...