Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm-Entwurf

DIN EN IEC 61558-2-16:2020-06 - Entwurf

VDE 0570-2-16:2020-06

Sicherheit von Transformatoren, Drosseln, Netzgeräten und entsprechenden Kombinationen - Teil 2-16: Besondere Anforderungen und Prüfungen für Schaltnetzteile und Transformatoren für Schaltnetzteile für allgemeine Anwendungen (IEC 96/485/CDV:2019); Deutsche und Englische Fassung prEN IEC 61558-2-16:2019

Englischer Titel
Safety of transformers, reactors, power supply units and combinations thereof - Part 2-16: Particular requirements and tests for switch mode power supply units and transformers for switch mode power supply units for general applications (IEC 96/485/CDV:2019); German and English version prEN IEC 61558-2-16:2019
Erscheinungsdatum
2020-05-15
Ausgabedatum
2020-06
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
72

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

38,58 EUR inkl. MwSt.

36,06 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

Versand (3-5 Werktage)
  • 38,58 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Erscheinungsdatum
2020-05-15
Ausgabedatum
2020-06
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
72

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument der Reihe IEC 61558 behandelt die Sicherheit von Schaltnetzteilen und Transformatoren für Schaltnetzteile. Auch Transformatoren, die elektronische Schaltungen enthalten, werden von diesem Norm-Entwurf erfasst. Die Sicherheit umfasst elektrische, thermische und mechanische Aspekte. IEC 61558-2-16 gilt für: a) Schaltnetzteile mit Sicherheitstransformatoren, die SELV-, PELV- oder FELV-AC- oder DC-Ausgangsspannung(en) oder eine Kombination davon gemäß IEC 61140 und IEC 60364-4-41 zur Verwendung mit Haushalts- und anderen Konsumgütern liefern, mit Ausnahme von Produkten, die unter die Reihen IEC 61347, IEC 61204-7, IEC 60065, IEC 60950-1 und IEC 62368 fallen; b) Schaltnetzteile mit einer maximalen Ausgangsspannung von nicht mehr als 1 000 V AC oder 1 415 V rippelfreier Gleichspannung zur Verwendung mit Haushalts- und anderen Konsumgütern, ausgenommen die unter a) genannten Produkte und die Produkte der Reihen IEC 61347, IEC 61204-7, IEC 60065, IEC 60950-1 und IEC 62368; c) IEC 61558-2-16 kann für Transformatoren zur Verwendung in Schaltnetzteilen verwendet werden (siehe Anhang BB). IEC 61558-2-16 deckt die Sicherheitsanforderungen für: - Trenn-Schaltnetzteile für allgemeine Anwendungen entsprechend IEC 61558-2-1; - Trenn-Schaltnetzteile für den allgemeinen Gebrauch entsprechend IEC 61558-2-4; - Sicherheits-Trenn-Schaltschränke für den allgemeinen Gebrauch entsprechend IEC 61558-2-6; - auto-SMPS für den allgemeinen Gebrauch entsprechend IEC 61558-2-13. Für Schaltnetzteile für spezielle Anwendungen entsprechend den anderen Dokumenten der Reihe IEC 61558-2 gelten die notwendigen Anforderungen der entsprechenden Dokumente der Reihe IEC 61558-2. Darüber hinaus gelten die in der IEC 61558-2-16 aufgeführten Anforderungen. Stehen zwei Anforderungen im Widerspruch zueinander, hat die strengste Vorrang. HINWEIS 2 Da die maximale Nenn-Versorgungsspannung des internen Transformators 1 000 V beträgt, kann die maximale Nenn-Versorgungsspannung des Schaltnetzteils aufgrund der Art der Gleichrichtung niedriger sein. Die von diesem Norm-Entwurf erfassten Schaltnetzgeräte sind luftgekühlte (natürliche oder erzwungene) unabhängige, zugehörige, stationäre, tragbare, ein- oder mehrphasige Geräte mit einer Nennversorgungsspannung von höchstens 1 000 V AC, einer Nennversorgungsfrequenz von höchstens 500 Hz, die interne Bemessungsbetriebsfrequenz größer als 500 Hz, aber nicht größer als 100 MHz und einer Nennleistung von höchstens 1 kVA oder 1 kW, mit Trockentransformatoren mit gekapselten oder nicht gekapselten Wicklungen. Für höhere Frequenzen können zusätzliche Anforderungen erforderlich sein. Dieser Standard kann jedoch als Richtlinie verwendet werden. IEC 61558-2-16 gilt für Schaltnetzteile, Umrichter und Umrichter ohne Einschränkung der Nennleistung, vorbehaltlich einer Vereinbarung zwischen Käufer und Hersteller. Im Zusammenhang mit dieser Norm werden Konverter und Wechselrichter als Schaltnetzteile betrachtet. Die Leerlauf-Ausgangsspannung oder die Nenn-Ausgangsspannung von Schaltnetzteilen wird nicht überschritten: - 1 000 V AC oder 1 415 V rippelfreier Gleichstrom bei Verwendung von Trenntransformatoren oder Spartransformatoren; - 500 V AC oder 708 V rippelfreier Gleichstrom bei Verwendung von Trenntransformatoren; - 50 V AC oder 120 V rippelfreier Gleichstrom bei Verwendung von Sicherheitstrenntransformatoren. Die Leerlauf-Ausgangsspannung beziehungsweise die Nennausgangsspannung von unabhängigen Schaltnetzteilen wird nicht unterschritten: - 50 V AC oder 120 V rippelfreier DC bei Verwendung von Trenn-, Trenn- oder Spartransformatoren. IEC 61558-2-16 kann auch als Leitfaden für Produkte verwendet werden, die nicht in den Anwendungsbereich dieses Norm-Entwurfs, den Anwendungsbereich der IEC 61204-7 oder den Anwendungsbereich der IEC 61347-Reihe fallen. IEC 61558-2-16 ist nicht anwendbar auf: - Motor-Generator-Sätze; - Unterbrechungsfreie Stromversorgungen (USV) gemäß IEC 62040 (Teil 1 oder Serie); - Schaltnetzteile gemäß IEC 61204-7 (das heißt Niederspannungs-Stromversorgungsgeräte, Gleichspannungs-Ausgang, Leistungsmerkmale) sowie Gleichspannungs-Stromversorgungs- und -Verteilungsgeräte und Schaltnetzteile zur Verwendung in Anwendungen, die unter IEC 61010-1 und IEC 60601-1 fallen - Lichtquellen-Betriebsgeräte, die von der Reihe IEC 61347 abgedeckt werden; - externe Schaltungen und ihre Bauteile, die zum Anschluss an die Eingangs- und Ausgangsklemmen der Schaltnetzteile und Transformatoren für Schaltnetzteile bestimmt sind. IEC 61204-7 wird durch SC 22E aktualisiert. Es wird auf Folgendes hingewiesen: - für Schaltnetzteile und Transformatoren für Schaltnetzteile, die in Fahrzeugen, an Bord von Schiffen und Flugzeugen eingesetzt werden sollen, können zusätzliche Anforderungen (aus anderen geltenden Normen, nationalen Vorschriften und so weiter) erforderlich sein; - Maßnahmen zum Schutz des Gehäuses und der Komponenten im Inneren des Gehäuses gegen äußere Einflüsse wie Pilze, Ungeziefer, Termiten, Sonneneinstrahlung und Vereisung sollten ebenfalls berücksichtigt werden; - die unterschiedlichen Bedingungen für Transport, Lagerung und Betrieb der Schaltnetzteile und Transformatoren für Schaltnetzteile sollten ebenfalls berücksichtigt werden. Zuständig ist das DKE/K 323 "Transformatoren, Drosseln, Netzgeräte und entsprechende Kombinationen" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Ersatzvermerk
Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 61558-2-16 (VDE 0570-2-16):2014-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Anpassung der Struktur und Verweisungen in Übereinstimmung mit IEC 61558-1:2017, Ausgabe 3; b) Definitionen der verschiedenen Spannungskennlinien; c) Teilentladung und Beschreibung von Aufbauten, die in IEC 61558-1 verschoben wurden; d) Alternative Verfahren zur Bemessung von Luftstrecken; e) Löschen der Anforderungen für homogene Feldbedingungen.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...