Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm-Entwurf

DIN EN IEC 61800-9-2:2022-11 - Entwurf

VDE 0160-109-2:2022-11

Drehzahlveränderbare elektrische Antriebe - Teil 9-2: Ökodesign für Motorsysteme - Energieeffizienzbestimmung und -klassifizierung (IEC 22G/445/CD:2021); Text Deutsch und Englisch

Englischer Titel
Adjustable speed electrical power drive systems - Part 9-2: Ecodesign for motor systems - Energy efficiency determination and classification (IEC 22G/445/CD:2021); Text in German and English
Erscheinungsdatum
2022-10-21
Ausgabedatum
2022-11
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
245

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

103,08 EUR inkl. MwSt.

96,34 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

Versand (3-5 Werktage)
  • 103,08 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Erscheinungsdatum
2022-10-21
Ausgabedatum
2022-11
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
245

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Teil von IEC 61800 legt die Indikatoren für die Energieeffizienz von Leistungselektronik (vollständigen Antriebsmodulen (CDM), Eingangs- oder Ausgangsantriebsuntermodulen (SDM), Antriebssystemen (PDS) und Motorstartern für von Motoren angetriebene Anwendungen fest. Dieses Dokument ist eine Produktnorm für Energieeffizienz nach IEC Guide 119, und es legt die Methodik zur Bestimmung der Verluste des vollständigen Antriebsmoduls (CDM), des Antriebsuntermoduls (SDM), des Antriebssystems (PDS) und des Motorsystems fest. Es werden IE- und IES-Klassen definiert sowie Grenzwerte und Prüfverfahren für die Klassifizierung der Gesamtverluste des Motorsystems angegeben. In diesem Dokument wird außerdem eine Methodik zur Umsetzung der energieeffizientesten Lösung für ein Antriebssystem vorgeschlagen. Diese hängt von der Architektur des Motorantriebssystems, dem Drehzahl/ Drehmoment-Profil und den Arbeitspunkten der Anwendung ab. Die Methodik des erweiterten Produktansatzes und der semianalytischen Modelle werden in Teil 1 dieser Normenreihe IEC 61800-9-1 festgelegt. Die PDS-Anforderungen in diesem Standard treffen nur auf PDS zu, die als ein einziges Produkt auf den Markt gebracht werden, das heißt eine Kombination von Motor und CDM, die nicht dafür gedacht sind, einzeln verwendet zu werden. CDM-Anforderungen gelten nur für ein CDM, bei denen die enthaltenen SDMs noch nicht gemäß den SDM-Anforderungen bewertet wurden. Die folgenden Geräte sind aus dem Anwendungsbereich ausgeschlossen: - Hochspannungs-CDM, SDM und PDS mit einer Bemessungsspannung über 1,0 kV Wechselspannung oder 1,5 kV Gleichspannung; - Niederspannungs-CDM, SDM und PDS mit einer Bemessungsspannung unter 100 V Wechselspannung; - Hochleistungs-PDS mit einer Bemessungsleistung über 1000 kW; - Hochleistungs-CDM und SDM mit einer Bemessungs-Ausgangs-Scheinleistung über 1209 kVA; - PDS niedriger Leistung mit einer Bemessungsleistung unter 0,12 kW; - CDM und SDM niedriger Leistung mit einer Bemessungsleistung unter 0,278 kVA; - PDS mit Getriebemotoren, bei denen Motor und Getriebe nicht getrennt werden können, beispielsweise wegen eines gemeinsamen Gehäuses; - Servo-PDS (die aus Frequenzumrichter, Motor und Lagegeber bestehen) - CDM, BDM und SDM, die ausschließlich für den Antrieb von Servomotoren ausgelegt sind; - PDS, CDM, BDM und SDM speziell entwickelt für DC-Motoranwendungen gemäß IEC 61800-1; - PDS, bei dem mehrere Motoren parallel an ein einzelnes CDM mit einem dreiphasigen Ausgang angeschlossen sind. IEC 61800-9 (alle Teile) behandelt nicht die Klassifizierung der Energieeffizienz angetriebener Einrichtungen, liefert jedoch Eingangsgrößen für die Bewertung nach dem erweiterten Produktansatz.

Ersatzvermerk
Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 61800-9-2 (VDE 0160-109-2):2018-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) detaillierte Beschreibung mit angepassten Begriffen im Anwendungsbereich; b) Anpassungen und Ergänzung der Begriffe, Dies wurde im ganzen Dokument umgesetzt; c) Überarbeitung der IE-Klassen von Frequenzumrichtern (Abschnitt 4.7 und 4.8); d) komplette Überarbeitung des Abschnittes zu CDMs (Abschnitt 5.2); e) Neuaufnahme des Abschnitts 6.5 Korrekturfaktoren für CDMs mit verändertem Funktionsumfang; f) Neustrukturierung und Anpassung des Abschnitts 7 Verlustbestimmung; g) neuer Anhang C „Mathematisches Modell für CDM Verluste, damit folgende Anhänge neu nummeriert; h) Anpassung und Ergänzung des Anhang F mit „Bestimmung der Teillastfaktoren für SDIMs“ und „Anwendungsbeispielen für Referenzverluste und Effizienzklassen für geänderte Funktionalität“; i) Neuaufnahme des Anhangs I Verlustberechnung eines PDS über Bemessungsdrehzahl und -drehmoment.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...