Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

es ist soweit: 

Aus dem Beuth Verlag ist DIN Media geworden. 

Mehr über unsere Umbenennung und die (Hinter)Gründe erfahren Sie hier.

Um unsere neue Website problemlos nutzen zu können, bitten wir Sie, Ihren Browser-Cache zu leeren. 

Herzliche Grüße

DIN Media

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm [AKTUELL]

DIN 19279:2018-01

Photokatalytische Aktivität von Oberflächen - Bestimmung der photokatalytischen Depositionsgeschwindigkeit von Stickstoffmonoxid an photokatalytisch aktiven Oberflächen

Englischer Titel
Photocatalytic activity of surfaces - Determination of the photocatalytic deposition velocity of nitrogen monoxide at photocatalytically active surfaces
Ausgabedatum
2018-01
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
18

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 77,90 EUR inkl. MwSt.

ab 72,80 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 77,90 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 94,00 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2018-01
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
18
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2702637

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm legt ein Verfahren zur Bestimmung der photokatalytischen Depositionsgeschwindigkeit von Stickstoffmonoxid NO an photokatalytisch aktiven Oberflächen unter künstlicher Bestrahlung fest und charakterisiert somit photokatalytische Oberflächen hinsichtlich ihrer Aktivität zum Abbau atmosphärischen Stickstoffmonoxids unter Beleuchtung mit elektromagnetischer Strahlung im UV/A-Bereich. Die photokatalytische Depositionsgeschwindigkeit ist eine komponentenbezogene materialimmanente Eigenschaft der getesteten Oberfläche. Aus ihr wird der photokatalytische Widerstand berechnet, der wiederum eine essentielle Größe für Ausbreitungsrechnungen darstellt. Ferner erlaubt das Verfahren den variablen Einsatz verschiedener Durchflussreaktortypen und -geometrien. Es ist weitgehend unabhängig von der Größe des Messsystems, solange die hierin beschriebenen Randbedingungen eingehalten werden.
Das Verfahren ist beschränkt auf nicht durchströmte Proben und Probenkörper. Es ist beispielsweise geeignet zur Bestimmung der photokatalytischen Depositionsgeschwindigkeit an farb- oder putz-beschichteten Oberflächen sowie Keramiken und Betone et cetera.
Dieses Dokument wurde vom Arbeitsausschuss NA 062-02-93 AA "Photokatalyse" im DIN-Normenausschusses Materialprüfung (NMP) erarbeitet.

Inhaltsverzeichnis
ICS
25.220.20
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2702637

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...