Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

es ist soweit: 

Aus dem Beuth Verlag ist DIN Media geworden. 

Mehr über unsere Umbenennung und die (Hinter)Gründe erfahren Sie hier.

Um unsere neue Website problemlos nutzen zu können, bitten wir Sie, Ihren Browser-Cache zu leeren. 

Herzliche Grüße

DIN Media

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm [AKTUELL]

DIN 20379-1:2011-05

Gesteinsbohren - Teil 1: Schlagbohrköpfe mit Innenkegel für Spühlbohren

Englischer Titel
Rock drilling - Part 1: Tapered bits for percussive flush drilling
Ausgabedatum
2011-05
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
10

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 49,20 EUR inkl. MwSt.

ab 45,98 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 49,20 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 59,40 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2011-05
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
10
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1750991

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Im untertägigen Steinkohlenbergbau fallen Bohrarbeiten vornehmlich zum Spreng- und Ankerlochbohren täglich in großem Umfang an, wobei diese Arbeiten in den vergangenen Jahren zunehmend an Bedeutung für die Produktivität der Abbaubetriebe gewonnen haben. Für das wirtschaftliche Betreiben von Bergwerken ist es von entscheidender Bedeutung, die mithilfe von Sprengtechnik künstlich geschaffenen Hohlräume in großer Tiefe sicher beherrschbar, ausreichend dimensioniert und mit möglichst geringem Sanierungs- und Kostenaufwand zu erstellen und zu erhalten. Die hierzu angewendete Ankertechnik und der Streckenvortrieb mit Sprengarbeiten basieren auf präzisen, schnellen und kostengünstigen Bohrarbeiten und werden nur durch sie sinnvoll. Aufgrund unterschiedlicher geologischer Gegebenheiten können die erforderlichen geometrischen Ausführungen der Schneidenformen/-ausführungen von Schlagbohrköpfen variieren. Im Gegensatz zu den festgelegten Anschlussmaßen sind Schneidenformen/-ausführungen stets in Abhängigkeit von der Gesteinsfestigkeit, den vorhandenen Spüldrücken, dem eingesetzten Bohrgerät und weiteren Randbedingungen zu wählen. Die Normen gelten für Schlagbohrköpfe mit beliebiger Schneidenform und Innenkegel, bzw. Innengewinde für Spülbohren, die in Verbindung mit Schlagbohrstangen nach DIN 20377 und ISO 10207 verwendet werden. In den Normen werden neben der allgemeinen Ausführung und den Härtewerten hauptsächlich die Anschlussmaße der Innenausführungen von Schlagbohrköpfen festgelegt. Die Normen wurden vom Arbeitsausschuss NA 008-04-01 AA "Gesteinsbohren/Gezähe" des Normenausschusses Bergbau (FABERG) erarbeitet.

Inhaltsverzeichnis
ICS
73.100.30
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1750991
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN 20379:1990-03 .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN 20379:1990-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Norm in zwei Teile geteilt und Normtitel geändert, b) Bezeichnung erweitert, c) Bohrkopfdurchmesser 28 und 51 ergänzt, d) Härtewerte für den Schneidkopfkörper geändert, e) Norm redaktionell überarbeitet.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...