Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm [AKTUELL]

DIN 2137-1:2023-08

Tastaturen für die Daten- und Texteingabe - Teil 1: Deutsche Tastaturbelegung; Text Deutsch und Englisch

Englischer Titel
Keyboards for data and text input - Part 1: German keyboard layout; Text in German and English
Ausgabedatum
2023-08
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
50

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 129,30 EUR inkl. MwSt.

ab 120,84 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 129,30 EUR

  • 155,30 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 156,30 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2023-08
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
50
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3350719

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm legt Anforderungen an das deutsche Layout von Tastaturen für die alphanumerische und/oder numerische Daten- und Texteingabe fest. Speziell standardisiert sie Belegungen zum Schreiben aller Zeichen aller primären Amtssprachen weltweit und aller Minderheitssprachen Europas, sofern diese Lateinschrift verwenden. Diese Norm gilt sowohl für das Produkt Tastatur als auch für Software (zum Beispiel Tastaturtreiber oder Betriebssysteme). Für ergonomische Anforderungen bezüglich weitergehender Aspekte wie zum Beispiel Form der Tasten, Tastenmittenabstand, Tastenhub, Kraft zum Betätigen der Tasten, Gestaltung der Tastenbezeichnung oder Maße der Tastenfläche gilt DIN EN ISO 9241-410. Dieses Dokument wurde vom NA 023-00-04 GA Gemeinschaftsarbeitsausschuss NAErg/NIA: "Ergonomie für Informationsverarbeitungssysteme" erarbeitet.

Inhaltsverzeichnis
ICS
35.180, 35.260
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3350719
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN 2137-1:2018-12 .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN 2137-1:2018-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Sämtliche in DIN 91379:2022-08, Zeichen in Unicode für die elektronische Verarbeitung von Namen und den Datenaustausch in Europa, gelisteten Zeichen (bis auf die in DIN 91379:2022-08, Abschnitt A.3, gelisteten kyrillischen Buchstaben) können jetzt eingegeben werden. Dazu wurden die Tabelle 6 und deren Anmerkungen erweitert. b) Eine "teilweise Tastaturbeschriftung nach Tastaturbelegung E1" wurde aufgenommen. c) Für die Tastaturbelegung E2 wurde der Anwendungsbereich erweitert, indem jetzt auch für die Taste auf Position B00 (die für die Belegung E2 nicht zwingend vorhanden sein muss) eine Funktion spezifiziert ist. d) Auf Tastatursymbole für Leerzeichen und für die "Secondary Superselect"-Funktion der ISO/IEC 9995-9 wurde verzichtet. e) Die Angaben zu "Umschaltsperre" und "Feststelltaste" wurden gestrafft. f) Die Tastenkombination in Tabelle 1, Zeile "E09", Spalte "Gruppe 2, Ebene 2" wurde von U+035C in U+00A5 (¥) geändert. Für U+035C wurde ein Eintrag in Tabelle 6 ergänzt. g) Die Tastenkombination in Tabelle 1, Zeile "A03", Spalte "Gruppe 2, Ebene 2" wurde von U+2009 in U+200A geändert. Damit ist das in der jetzt entfallenen Anmerkung "L" der Vorgängernorm beschriebene Problem entfallen. Für U+2009 wurde ein Eintrag in Tabelle 6 ergänzt. h) In Tabelle 1 wurden für die Zeilen "D07" und "D11" die Pfeile in Gruppe 2 getauscht, um die Merksätze "P wie (häufigster) Pfeil" und "U wie Pfeil nach unten" zu ermöglichen. i) In Tabelle 1, Zeile "B08" wurde das hohle ("weiße") Herz durch das häufigere vollflächige ("schwarze") Herz ersetzt. j) In Tabelle 1 wurden in der Spalte "Gr. 2, Eb. 3" fehlende Tastatursymbole nachgetragen. k) Entsprechend den Änderungen a) bis d) wurden Bild 3 und Bild 4 am Ende von 5.2 durch neue Bilder (Bild 3 bis Bild 6) ersetzt. l) Hoch- und Tiefstellungen von Ziffern und speziellen Sonderzeichen werden jetzt mit den Tottasten ^ (Hochstellung) und ˇ (Tiefstellung) bewirkt, entsprechend der optischen Ähnlichkeit dieser Zeichen mit Pfeilspitzen. Durch einen Ringtausch mit den Tottasten für ˜ und ¯ in Tabelle 1 wurde die Tottaste ˇ auf die Alt Gr-Position der T‑Buchstabentaste verlegt, um den Merksatz "T wie Tiefstellung" zu ermöglichen. m) Die in Erläuterung C zur Tabelle 5 genannten Funktionen zur Hochstellung, Tiefstellung und Einkreisung von Buchstaben wurden durch zu den Änderungen a) und j) kompatible Funktionen ersetzt. n) Die Erläuterung H zur Tabelle 5 wurde gestrichen. o) In Tabelle 6 wurden einige für Lautschrift (IPA) sinnvolle Tastenkombinationen hinzugefügt (siehe Erläuterung E zu der Tabelle), sowie einige weitere Sonderzeichen. p) In Tabelle 6 wurde die Tastenkombination U+0335 (Spalte 1) — U+0037 (Spalte 2) in Spalte 3 von U+27A2 auf U+2B9A korrigiert, in Übereinstimmung mit DIN 5008:2020-03, Tabelle H.1. q) In Tabelle 6 wurden einige mathematische und linguistische Sonderzeichen und einige Grafikzeichen ergänzt. r) Im deutschen Text des informativen Anhangs D "Erläuterungen zur Tastaturbelegung E1" wurden diverse Begriffe mit der DIN 5008:2020-03, Schreib- und Gestaltungsregeln für die Text- und Informationsverarbeitung abgeglichen. s) Die zwischen Text und Bildern differierende Schreibweisen "AltGr"/"Alt Gr" wurde durchgehend zu "Alt Gr" vereinheitlicht. t) Diverse Formulierungen wurden präzisiert, ohne Auswirkung auf den technischen Inhalt dieses Dokumentes.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...