Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

es ist soweit: 

Aus dem Beuth Verlag ist DIN Media geworden. 

Mehr über unsere Umbenennung und die (Hinter)Gründe erfahren Sie hier.

Um unsere neue Website problemlos nutzen zu können, bitten wir Sie, Ihren Browser-Cache zu leeren. 

Herzliche Grüße

DIN Media

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm [ZURÜCKGEZOGEN]

DIN 50125:2016-12

Prüfung metallischer Werkstoffe - Zugproben

Englischer Titel
Testing of metallic materials - Tensile test pieces
Ausgabedatum
2016-12
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
17

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 77,90 EUR inkl. MwSt.

ab 72,80 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download 1
  • 77,90 EUR

  • 97,50 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 94,00 EUR

  • 117,80 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2016-12
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
17
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2577390

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm trifft Festlegungen für Zugproben, die für Zugversuche an metallischen Werkstoffen nach DIN EN ISO 6892-1 verwendet werden können.
Die Norm dient dazu, die Herstellung der Zugproben in der Werkstatt zu erleichtern.
Die in dieser Norm festgelegten Zugproben sind Beispiele, die den in DIN EN ISO 6892-1 genormten Rahmenbedingungen entsprechen. Von DIN 50125 abweichende Zugproben sind, sofern sie die Angaben in DIN EN ISO 6892-1 erfüllen, ebenfalls normgerecht.
Diese Norm wurde vom Arbeitsausschuss NA 062-01-42 AA "Zug- und Duktilitätsprüfung für Metalle" im DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP) ausgearbeitet.

Inhaltsverzeichnis
ICS
77.040.10
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2577390
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN 50125:2009-07 .

Dokument wurde ersetzt durch DIN 50125:2022-08 .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN 50125:2009-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) entsprechend der internationalen Zugversuchsnorm ISO 6892-1 wird nun der Begriff "parallele Länge" anstatt "Versuchslänge" verwendet; a) Ergänzung von Probenbeispielen der Form E mit einer Probendicke von 2 mm; b) Hinweise zur Verwendung der Form E für Proben aus gegossenem Material aufgenommen; c) Hinweise zu den Abhängigkeiten von Probendicke ao, Probenbreite bo und Anfangsmesslänge Lo sind für Flachproben mit den Proportionalitätsfaktor k = 5,65 (kurze Proportionalprobe) aufgenommen worden.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...