Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

es ist soweit: 

Aus dem Beuth Verlag ist DIN Media geworden. 

Mehr über unsere Umbenennung und die (Hinter)Gründe erfahren Sie hier.

Um unsere neue Website problemlos nutzen zu können, bitten wir Sie, Ihren Browser-Cache zu leeren. 

Herzliche Grüße

DIN Media

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm [AKTUELL]

DIN 5591:2023-05

Schienenfahrzeuge - Graphische Symbole für technische Zeichnungen - Druckluftübersichtspläne

Englischer Titel
Railway vehicle - Graphical symbols for technical drawings - Compressed-air diagrams
Ausgabedatum
2023-05
Artikel mit digitalem Zusatzinhalt
Weitere elektronische Beilagen
Der Zusatzinhalt wird je nach Format und Kaufoption bereitgestellt. Bitte eventuelle Hinweise im Dokument beachten.
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
36

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 123,40 EUR inkl. MwSt.

ab 115,33 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 123,40 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 149,00 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2023-05
Artikel mit digitalem Zusatzinhalt
Weitere elektronische Beilagen
Der Zusatzinhalt wird je nach Format und Kaufoption bereitgestellt. Bitte eventuelle Hinweise im Dokument beachten.
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
36
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3419699

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument wurde vom Arbeitsausschuss NA 087-00-03 AA "Bremse" im DIN-Normenausschuss Fahrweg und Schienenfahrzeuge (FSF) erarbeitet. Dieses Dokument legt die graphischen Symbole für technische Zeichnungen, im folgenden Text "Symbole" genannt, fest, welche zum Anfertigen von Druckluftübersichtsplänen für Schienenfahrzeuge benötigt werden. Die im Abschnitt 5 aufgeführten graphischen Symbole sind den Kategorien "Basissymbol" und "Beispiel" zugeordnet. Die als Beispiel kategorisierten graphischen Symbole setzen sich aus Basissymbolen zusammen (zum Beispiel Nr. 5.3.1.13, 2/2-Wegeventil mit pneumatischer Betätigung als Basissymbol, und Nr. 5.3.1.21, 3/2-Wege-Magnetventil als Beispiel). Diese Vorgehensweise ermöglicht eine Vielzahl von Kombinationsmöglichkeiten einzelner graphischer Symbole und Symbolelemente, ohne die Lesbarkeit der Funktion im Druckluftübersichtsplan wesentlich zu beeinträchtigen. Wegen der Komplexität der verwendeten Geräte sind Symbole nach DIN ISO 1219-1 trotz Vorteilen bei der Verdeutlichung der Schaltungslogik nicht ohne weiteres geeignet, um eine gute Übersichtlichkeit in den sehr umfangreichen Druckluftübersichtsplänen für Schienenfahrzeuge zu erzielen. Die in diesem Dokument definierten Symbole sind entweder aus anderen Normen übernommen oder, falls dort keine vergleichbaren Symbole für die schienenfahrzeugspezifischen Belange existieren, neu kreiert worden. Mit Hilfe der vorliegenden Zusammenstellung ist es daher möglich, den kompletten Druckluftübersichtsplan eines Schienenfahrzeugs oder eines Segments eines Schienenfahrzeugs in vereinfachter Geräte- und Leitungsdarstellung und übersichtlicher Form auf einem Zeichnungsblatt in einem Format nicht größer als A0 nach DIN EN ISO 5457 darzustellen. Die in diesem Dokument festgelegten graphischen Symbole werden als einzelne Dateien im digitalen Anhang zur Verfügung gestellt. Gegenüber DIN 5591:1997-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) die Norm wurde redaktionell überarbeitet und an die geltenden Gestaltungsregeln angepasst; b) normative Verweisungen wurden aktualisiert; c) vollständige Überarbeitung des technischen Inhaltes: alle Symbole wurden überarbeitet und mit Raster versehen; d) keine Registrierung nach dem Verfahren der DIN 30600, da die Norm ohne Ersatz zurückgezogen wurde.

Inhaltsverzeichnis
ICS
01.080.30, 45.060.10
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3419699
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN 5591:1997-07 .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN 5591:1997-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) die Norm wurde redaktionell überarbeitet und an die geltenden Gestaltungsregeln angepasst; b) normative Verweisungen wurden aktualisiert; c) vollständige Überarbeitung des technischen Inhaltes: alle Symbole wurden überarbeitet und mit Raster versehen; d) keine Registrierung nach dem Verfahren der DIN 30600, da die Norm ohne Ersatz zurückgezogen wurde.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...