Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

es ist soweit: 

Aus dem Beuth Verlag ist DIN Media geworden. 

Mehr über unsere Umbenennung und die (Hinter)Gründe erfahren Sie hier.

Um unsere neue Website problemlos nutzen zu können, bitten wir Sie, Ihren Browser-Cache zu leeren. 

Herzliche Grüße

DIN Media

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm [AKTUELL]

DIN 6111:2018-10

Packmittel - Druckgaspackungen - Zur Mehrfachverwendung mit nicht zur Abtrennung vorgesehener Ausrüstung

Englischer Titel
Packaging - High-pressure packages - Reusable, with non-removeable dispensing facility
Ausgabedatum
2018-10
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
8

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 42,10 EUR inkl. MwSt.

ab 39,35 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 42,10 EUR

  • 50,60 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 51,00 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2018-10
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
8
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2874705

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Das Dokument gilt für Druckgaspackungen, welche im Herstellungsbetrieb mit einem Produkt befüllt und mit einem Treibmittel versehen werden. Das Entnahmeventil ist durch Clinchen mit dem Behälter fest verbunden und ist dazu bestimmt, auf dem Behälter unlösbar zu verbleiben. Dieses Dokument wurde vom Arbeitsausschuss NA 115-02-02 AA "Metallverpackungen aus Feinstblech und Aluminium" im DIN-Normenausschuss Verpackungswesen (NAVp) erarbeitet.

Inhaltsverzeichnis
ICS
55.130
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2874705
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN 6111:2002-04 .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN 6111:2002-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Begriffe 3.7 "brennbare Bestandteile der Füllung" und 3.9 "giftige Bestandteile der Füllung" gestrichen; b) Erweiterung von 4.2.2 "Prüfüberdruck" an Behälter, die bei einem Druck von 6,7 bar oder bei mehr als 50 °C gefüllt werden; c) Anpassung der Prüfvorschriften in 5.5 in Anlehnung an die Aerosolrichtlinie; d) Anpassung von Abschnitt 6 "Kennzeichnung" in Anlehnung an die Aerosolrichtlinie.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...