Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm [AKTUELL]

DIN EN 13126-3:2023-04

Baubeschläge - Beschläge für Fenster und Fenstertüren - Anforderungen und Prüfverfahren - Teil 3: Betätigungsgriffe, insbesondere für Drehkipp-, Kippdreh- und Drehbeschläge; Deutsche Fassung EN 13126-3:2023

Englischer Titel
Building hardware - Hardware for windows and door-height windows - Requirements and test methods - Part 3: Handles, primarily for Tilt and Turn, Tilt-First and Turn-Only hardware; German version EN 13126-3:2023
Ausgabedatum
2023-04
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
32

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 99,10 EUR inkl. MwSt.

ab 92,62 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 99,10 EUR

  • 119,00 EUR

  • 124,10 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 119,80 EUR

  • 149,80 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker


Abonnement im Online-Dienst

Dieses Dokument ist auch im Online-Abonnement verfügbar. Erfahren Sie mehr über Online-Dienste

Zu passenden Online-Diensten
Ausgabedatum
2023-04
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
32
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3409593

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument (EN 13126-3:2023) wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 33 "Türen, Tore, Fenster, Abschlüsse, Baubeschläge und Vorhangfassaden" erarbeitet, dessen Sekretariat von AFNOR (Frankreich) gehalten wird. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 005-09-53 AA "Fensterbeschläge" im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau). Dieser Teil der Normenreihe EN 13126 legt die Anforderungen an und Prüfabläufe für die Dauerfunktionsfähigkeit, Festigkeit, Schutzwirkung und Funktionsweise von Betätigungsgriffen fest. Dieses Dokument gilt für Drehkipp-, Kippdreh- und Drehbeschläge für die Anwendung bei Fenstern und Fenstertüren. Betätigungsgriffe können auch bei anderen Öffnungsarten, zum Beispiel bei Inline-Schiebefenstern, Kippschiebefenstern, Faltschiebefenstern, Schwingflügelfenstern und Wendeflügelfenstern, angewendet werden. Dieses Dokument ist nicht anwendbar auf: a) Betätigungsvorrichtungen und Türdrücker für Türfallen oder -schlösser (siehe stattdessen EN 1906); b) Betätigungsgriffe mit einer Grifflänge > 170 mm.

Inhaltsverzeichnis
ICS
91.190
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3409593
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN EN 13126-3:2012-02 .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 13126-3:2012-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) DIN EN 13126-3 ist nun unabhängig von DIN EN 13126-1; alle notwendigen Informationen sind enthalten, es werden keine weiteren Informationen aus DIN EN 13126-1 benötigt; b) verschiedene redaktionelle Änderungen des Wortlauts zur Verbesserung der Verständlichkeit; c) normative Verweisungen aktualisiert; d) Begriffe 3.7 "schlüsselbetätigter Schließmechanismus", 3.15 "Probe" und 3.16 "Prüfstand" hinzugefügt, und Begriffe 3.5 "Schließmechanismus" (vormals 3.6) und 3.6 "schlüssellos betätigter Schließmechanismus" (vormals 3.5 "Riegelmechanismus") zur Verbesserung der Verständlichkeit überarbeitet; e) Klassifizierungssystem unter 4.1 vollständig geändert; frühere Stellen 1 (Gebrauchskategorie), 4 (Feuerbeständigkeit), 5 (Gebrauchssicherheit) und 8 (Angewendeter Teil) gestrichen; frühere Stelle 2 geändert zu Kasten 1 (Dauerfunktionsfähigkeit), frühere Stelle 3 geändert zu Kasten 2 (Masse), frühere Stelle 6 geändert zu Kasten 3 (Korrosionsbeständigkeit), frühere Stelle 9 geändert zu Kasten 4 (Prüfgrößen), frühere Stelle 7 geändert zu Kasten 5 (Einbruchhemmung), neuen Kasten 6 (Verschlusssicherheit) hinzugefügt; f) unter 4.2 die neuen Klassen H1 (5000), H2 (10000) und H3 (20000) für die Anzahl an Zyklen definiert; siehe auch 5.4; g) unter 4.10 ein neues Beispiel für die neue Klassifizierung hinzugefügt; h) unter 5.4 in Übereinstimmung mit 4.2 die neuen Klassen H1 (5000), H2 (10000) und H3 (20000) für die Anzahl an Zyklen festgelegt; i) unter 5.4 die Anzahl der Zyklen an die neu definierten Klassen für die Dauerfunktionsfähigkeit angepasst; j) 5.10.6 in Übereinstimmung mit 4.7 angepasst (Anforderung in Klasse 2 geändert von "≤ 99" in "≥ 25 und ≤ 99"); k) die Überschrift von Abschnitt 6 um "... und Vorbereitung der Prüfung" ergänzt; l) Abschnitt 8 "Prüfbericht" durch einen neuen Abschnitt 8 "Kennzeichnung" mit Informationen aus der aktuellen Fassung von EN 13126-1 ersetzt; m) Literaturhinweise aktualisiert; n) Dokument redaktionell überarbeitet.

Normen mitgestalten

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...