Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

es ist soweit: 

Aus dem Beuth Verlag ist DIN Media geworden. 

Mehr über unsere Umbenennung und die (Hinter)Gründe erfahren Sie hier.

Um unsere neue Website problemlos nutzen zu können, bitten wir Sie, Ihren Browser-Cache zu leeren. 

Herzliche Grüße

DIN Media

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm [ZURÜCKGEZOGEN]

DIN EN 14756:2007-02

Bestimmung der Sauerstoffgrenzkonzentration (SGK) für brennbare Gase und Dämpfe; Deutsche Fassung EN 14756:2006

Englischer Titel
Determination of the limiting oxygen concentration (LOC) for flammable gases and vapours; German version EN 14756:2006
Ausgabedatum
2007-02
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
18

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 77,90 EUR inkl. MwSt.

ab 72,80 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download 1
  • 77,90 EUR

  • 97,50 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 94,00 EUR

  • 117,80 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2007-02
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
18

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Europäische Norm EN 14756 wurde in der CEN/TC 305/WG 1 "Eigenschaften brennbarer Stoffe (Zündung, Flammenfortpflanzung, Explosionsauswirkungen)" erstellt. Für die deutsche Mitarbeit ist der Arbeitsausschuss NA 095-02-05 AA (ehemals NASG AA 2.5) "Gase und Dämpfe (Kenngrößen)" des NASG verantwortlich.
In der Norm ist ein Verfahren zur experimentellen Bestimmung der Sauerstoff-Grenzkonzentration (SGK) von Gemischen aus brennbarem Gas oder Dampf mit Luft und Inertgas bei atmosphärischem Druck und Temperaturen von Umgebungstemperatur bis 200 °C beschrieben.
Die SGK ist die Höchstkonzentration des Sauerstoffs in derartigen Gemischen, bei der keine Explosion auftreten kann. Der Explosionsschutz durch Inertisierung beruht auf der SGK.
Es werden Zündversuche mit definierten Prüfgemischen nach DIN EN 1839 (Methode T oder B) durchgeführt, um den ganzen oder einen Teil des Explosionsbereich(s) (im erweiterten Sinne) eines ternären Systems aus Prüfsubstanz, Luft und Inertgas zu erhalten. Durch stufenweises Erhöhen des Inertgasanteils im Prüfgemisch wird die Luft-Grenzkonzentration (LGK) erhalten. Aus der gemessenen LGK wird die SGK berechnet.
Ein informativer Anhang gibt Beispiele zur Bestimmung der SGK.

Inhaltsverzeichnis
ICS
13.230
Ersatzvermerk

Dokument wurde ersetzt durch DIN EN 1839:2017-04 .

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...