Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm [AKTUELL]

DIN EN 14797:2007-03

Einrichtungen zur Explosionsdruckentlastung; Deutsche Fassung EN 14797:2006

Englischer Titel
Explosion venting devices; German version EN 14797:2006
Ausgabedatum
2007-03
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
31

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 99,10 EUR inkl. MwSt.

ab 92,62 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 99,10 EUR

  • 124,10 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 119,80 EUR

  • 149,80 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker


Abonnement im Online-Dienst

Dieses Dokument ist auch im Online-Abonnement verfügbar. Erfahren Sie mehr über Online-Dienste

Zu passenden Online-Diensten
Ausgabedatum
2007-03
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
31
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9759985

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Europäische Norm EN 14797:2006 wurde von der CEN/TC 305/WG 3 "Einrichtungen und Systeme für den Explosionsschutz" (Sekretariat: DIN) erstellt. Die nationalen Interessen wurden dabei vom Arbeitsausschuss NA 095-02-01 AA "Explosionsschutzeinrichtungen (außer Flammendurchschlagsicherungen)" des NASG begleitet.
Die Norm enthält Anforderungen an Druckentlastungseinrichtungen, die zum Schutz von Gehäusen gegen die Hauptauswirkungen interner Explosionen verwendet werden, die durch schnelle Verbrennung des darin enthaltenen Staubs, Dampfs oder Gases entstehen. Erfasst werden Anforderungen an Herstellung, Inspektion, Prüfung, Kennzeichnung, Dokumentation und Verpackung.
Die Norm legt Einrichtungen zur Explosionsdruckentlastung fest, die als selbständige Schutzeinrichtungen auf den Markt gebracht werden. Einrichtungen zur Explosionsdruckentlastung sind Sicherheitseinrichtungen, die eine druckempfindliche Membran enthalten und als Teil der geschützten Konstruktion zum Auslösen unter einem vorbestimmten niedrigen Druck im Fall einer Explosion konstruiert sind, damit sich unverzüglich eine ausreichende Druckentlastungsfläche öffnet und sichergestellt ist, dass der bei der Explosion innerhalb des Gehäuses erreichte Druck nicht die konstruktiv vorgesehene Druckstoßfestigkeit übersteigt. Die Anwendung von und die konstruktiven Festlegungen für Einrichtungen zur Druckentlastung sind für den Staubexplosionsschutz in DIN EN 14491 und für den Gasexplosionsschutz im Norm-Entwurf DIN EN 14994 ausgeführt.
Die Anwendung von Einrichtungen zur Druckentlastung nach dieser Norm auf Rohrleitungen und deren Verwendung für den Schutz von anderen Einrichtungen als die in DIN EN 14491 und DIN EN 14994 (zz. Norm-Entwurf) behandelten, erfordern eine sorgfältige Prüfung und, falls notwendig, Eignungsbestätigung durch Nachweis im Versuch. Einrichtungen zur flammenlosen Explosionsdruckentlastung verhindern den Durchbruch von Flammen in die Umgebung. Sie werden verwendet, um Explosionsdruckentlastung in solchen Situationen zu ermöglichen, in denen sich sonst als Resultat der Explosionsdruckentlastung nicht zulässige Gefährdungen durch Flammen ergeben würden. Einrichtungen zur flammenlosen Explosionsdruckentlastung werden in einer getrennten Norm behandelt.
In der Norm werden keine Einzelheiten zur Vermeidung von Zündquellen an Detektoren oder anderen Teilen der Druckentlastungseinrichtungen angegeben.
Neben den zum Verständnis erforderlichen Definitionen entsprechender Benennungen enthält die Norm Angaben zu folgenden Aspekten: Allgemeine Konstruktionsprinzipien; Arten von Einrichtungen zur Explosionsdruckentlastung; Unterdruckstützungen; Benutzerinformationen; Zusammenbau, Auswechslung oder Wiederverwendung; Kennzeichnung und Verpackung.
In einem informativen Anhang sind Beispiele für Einrichtungen zur Explosionsdruckentlastung mit wieder verwendbaren und nicht wieder verwendbaren Elementen enthalten. In einem zweiten informativen Anhang werden Hinweise zur Wartung und Instandhaltung gegeben.
Die in der Norm enthaltenen Festlegungen stehen im Zusammenhang mit der Richtlinie 94/9/EG vom 23. März 1993 für Einrichtungen und Schutzsysteme, die für die Anwendung in potenziell explosionsfähigen Atmosphären vorgesehen sind.

Inhaltsverzeichnis
ICS
13.230
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9759985

Normen mitgestalten

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...