Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm [AKTUELL]

DIN EN 17203:2021-08

Lebensmittel - Bestimmung von Citrinin in Lebensmitteln mit HPLC-MS/MS; Deutsche Fassung EN 17203:2021

Englischer Titel
Foodstuffs - Determination of citrinin in food by HPLC-MS/MS; German version EN 17203:2021
Ausgabedatum
2021-08
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
30

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 99,10 EUR inkl. MwSt.

ab 92,62 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 99,10 EUR

  • 119,00 EUR

  • 124,10 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 119,80 EUR

  • 149,80 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2021-08
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
30
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3221572

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument beschreibt ein Verfahren zur Bestimmung des Citriningehalts in Lebensmitteln (Getreide, rotem Reis [RYR, en: red yeast rice]), Kräutern und Nahrungsergänzungsmitteln mittels Flüssigchromatographie und Tandem-Massenspektrometrie (LC-MS/MS). Dieses Verfahren wurde für Citrinin in rotem Reis und in entsprechend zusammengesetzten Nahrungsergänzungsmitteln im Bereich von 2,5 μg/kg bis 3 000 μg/kg sowie für Citrinin in Weizenmehl im Bereich von 2,5 μg/kg bis 100 μg/kg validiert. Laborerfahrungen haben gezeigt, dass dieses Verfahren auch auf weißen Reis, auf Kräuter wie Ginkgo-Biloba-Blätter in Pulverform und entsprechend zusammengesetzte Nahrungsergänzungsmittel im Bereich von 2,5 μg/kg bis 50 μg/kg anwendbar ist.

Inhaltsverzeichnis
ICS
67.050
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3221572
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN EN 17203:2019-03 .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 17203:2019-03 wurde folgende Änderungen vorgenommen: a) die Notwendigkeit, täglich neue Kalibrierlösungen herzustellen, wurde gestrichen (5.24); b) die Anforderung für Kreuzkontamination unter 1 % wurde gestrichen (6.14.2); c) der erste Satz wurde im Sinne einer besseren Ausdrucksweise umformuliert (7.5.1); d) der letzte Teil „im negativen Ionenmodus“ des zweiten Absatzes vor Tabelle 2, beginnend mit „wenn ein Addukt-Ion als Vorgänger-Ion verwendet wird“, wurde gestrichen, da für dieses Verfahren nicht anwendbar (7.5.2); e) in Tabelle 2 wurde die letzte Spalte für den zweiten Qualifier wieder eingeführt (7.5.2); f) Absatz 2, Zeile 1 wurde im Sinne besserer Verständlichkeit umformuliert (7.6); g) Absatz 3 wurde mit anderen Normen der CEN/TC 275/WG 5 abgestimmt (8.1).

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...