Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

es ist soweit: 

Aus dem Beuth Verlag ist DIN Media geworden. 

Mehr über unsere Umbenennung und die (Hinter)Gründe erfahren Sie hier.

Um unsere neue Website problemlos nutzen zu können, bitten wir Sie, Ihren Browser-Cache zu leeren. 

Herzliche Grüße

DIN Media

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm [AKTUELL]

DIN EN 17212:2019-11

Futtermittel - Probenahme- und Untersuchungsverfahren - Bestimmung des Gehaltes von Melamin und Cyanursäure mittels flüssigkeitschromatographischem Verfahren mit massenspektrometrischem Nachweis (LC-MS/MS); Deutsche Fassung EN 17212:2019

Englischer Titel
Animal Feeding stuffs - Methods of sampling and analsysis - Determination of melamine and cyanuric acid content by liquid chromatographic method with mass spectrometric detection (LC-MS/MS); German version EN 17212:2019
Ausgabedatum
2019-11
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
37

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 117,70 EUR inkl. MwSt.

ab 110,00 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 117,70 EUR

  • 147,50 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 142,60 EUR

  • 178,10 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2019-11
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
37
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3061184

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

In DIN EN 17212 wird ein hochleistungsflüssigkeitschromatographisches Verfahren (HPLC) mit massenspektrometrischem Nachweis (MS) für das Screening und die quantitative Bestimmung von Melamin und Cyanursäure in dem Konzentrationsbereich zwischen 1 mg/kg und 100 mg/kg Futtermittel festgelegt. Das Verfahren wurde in einem internationalen Ringversuch für Melamin in Alleinfuttermittel, Ergänzungsfuttermittel, Einzelfuttermittel, Milchaustausch-Futtermittel und Heimtierfuttermittel, einschließlich Dosenfutter für Heimtiere, im Bereich zwischen 1 mg/kg und 80 mg/kg unter besonderer Berücksichtigung des durch die Europäische Kommission festgelegten Höchstgehaltes von 2,5 mg/kg validiert. Laborerfahrungen haben gezeigt, dass das Verfahren auch für Cyanursäure im gleichen Konzentrationsbereich in Alleinfuttermittel (n = 7), Ergänzungsfuttermittel (n = 6), Einzelfuttermittel (n = 7 beziehungsweise 9), Milchaustausch-Futtermittel (n = 7) und Heimtierfuttermittel (n = 7), einschließlich Dosenfutter für Heimtiere, anwendbar ist. Da die Empfindlichkeit der LC-MS/MS für Cyanursäure geringer ist als für Melamin, ist sicherzustellen, dass sich das LC-MS/MS System in ausgezeichnetem Betriebszustand befindet. Das Verfahren gilt für Futtermittel, wurde jedoch nicht für Vormischungen und Futtermittelzusatzstoffe geprüft. Die quantitative Bestimmung von Konzentrationen über 100 mg/kg ist möglich, aber das Verfahren muss durch den Bearbeiter validiert werden.
Die Europäische Norm wurde vom CEN/TC 327 "Futtermittel - Probenahme- und Untersuchungsverfahren" erarbeitet, dessen Sekretariat von NEN (Niederlande) gehalten wird. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 057-03-03 AA "Futtermittel" des DIN-Normenausschusses Lebensmittel und landwirtschaftliche Produkte (NAL).

Inhaltsverzeichnis
ICS
65.120
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3061184

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...