Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

es ist soweit: 

Aus dem Beuth Verlag ist DIN Media geworden. 

Mehr über unsere Umbenennung und die (Hinter)Gründe erfahren Sie hier.

Um unsere neue Website problemlos nutzen zu können, bitten wir Sie, Ihren Browser-Cache zu leeren. 

Herzliche Grüße

DIN Media

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm [AKTUELL]

DIN EN 17218:2020-09

Wasserbeschaffenheit - Anleitung zur Probenahme von Mesozooplankton aus marinen und Übergangsgewässern mittels Netzen; Deutsche Fassung EN 17218:2019

Englischer Titel
Water quality - Guidance on sampling of mesozooplankton from marine and brackish water using mesh; German version EN 17218:2019
Ausgabedatum
2020-09
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
35

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 106,30 EUR inkl. MwSt.

ab 99,35 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 106,30 EUR

  • 132,90 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 128,50 EUR

  • 161,00 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2020-09
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
35
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3033239

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt Verfahren zur Probenahme von Mesozooplankton mithilfe von Netzen und kontinuierlichen Probenahmegeräten in marinen und brackigen Gewässern zum Zwecke der Bewertung der Wasserqualität und der Bestimmung des ökologischen Zustands von Ökosystemen fest.

Es wird eine Anleitung zu Probenahmeverfahren und den anschließenden Schritten der Konservierung und Lagerung gegeben. Die Probenahmeverfahren ermöglichen eine Abschätzung des Vorkommens von Arten und deren Abundanz (relativ oder absolut), einschließlich der räumlichen Verteilung und saisonaler sowie Langzeittrends für einen bestimmten Wasserkörper.

Die beschriebenen Verfahren gelten nur für die Probenahme von Mesozooplankton, das marine und brackige Gewässer bewohnt, und berücksichtigen nicht die flachen Uferzonen, die eine andere Art der Probenahme erfordern (zum Beispiel Zooplankton in Salzmarschen).

Die Zooplankton-Gemeinschaft stellt einen wichtigen Teil des pelagischen Nahrungsnetzes dar, da es die Verbindung zwischen Primärproduzenten und höheren trophischen Ebenen bildet. Änderungen der Phytoplanktonbiomasse und der Arten-/Größenzusammensetzung verändern die Gemeinschaftsstruktur und Produktivität des Mesozooplanktons. Solche Änderungen beeinflussen möglicherweise die Rekrutierung des Fischbestands und die Sedimentation (das heißt sie beeinflussen indirekt die Sauerstoffkonzentration im Tiefenwasser).

Zooplankton-Untersuchungen liefern wertvolle Informationen für die biologische Überwachung von marinen und brackigen Gewässern, denn diese Organismengruppe umfasst Arten, die

  • — in einer Vielzahl von unterschiedlichen marinen und brackigen Gewässern in einem ausgedehnten geografischen Gebiet vorkommen und gleichzeitig spezifische Umweltansprüche haben,
  • — hinsichtlich ihrer geografischen Verbreitung und ihrer Umweltansprüche relativ gut bekannt sind,
  • — generell kurze Lebenszyklen aufweisen, die es ihnen ermöglichen, schnell auf Sanierungsmaßnahmen zu reagieren, während für ihre Probenahme nur ein begrenzter Aufwand an Zeit und Geräten erforderlich ist.

Ein Verfahren zur Analyse von Zooplanktonproben (Bestimmung, Zählung und Ermittlung der Biomasse) in marinen und Übergangsgewässern ist in EN 17204 beschrieben. Dieses Verfahren enthält Vorgehensweisen zur Bestimmung und Zählung von in Netzen zur Abschätzung quantitativer Informationen zu Diversität, Abundanz und Biomasse gefangenem Zooplankton in Bezug auf räumliche Verteilung und Langzeittrends für einen bestimmten Wasserkörper.

Dieses Dokument wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 230 „Wasseranalytik“ erarbeitet, dessen Sekretariat von DIN (Deutschland) gehalten wird.

Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitskreis NA 119-01-03-05-06 AK „Biologisch-ökologische Gewässeruntersuchung“ des Arbeitsausschusses NA 119-01-03 AA „Wasseruntersuchung“ im DIN-Normenausschuss Wasserwesen (NAW).

Inhaltsverzeichnis
ICS
13.060.70
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3033239

Normen mitgestalten

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...