Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm [AKTUELL]

DIN EN 1972:2016-02

Tauch-Zubehör - Schnorchel - Anforderungen und Prüfverfahren; Deutsche Fassung EN 1972:2015

Englischer Titel
Diving equipment - Snorkels - Requirements and test methods; German version EN 1972:2015
Ausgabedatum
2016-02
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
10

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 49,20 EUR inkl. MwSt.

ab 45,98 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 49,20 EUR

  • 61,60 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 59,40 EUR

  • 74,60 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2016-02
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
10
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2331370

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Ein Schnorchel ermöglicht dem Benutzer das Atmen beim Schwimmen in Bauchlage, ohne den Mund aus dem Wasser heben zu müssen.
Diese Europäische Norm legt die sicherheitstechnischen Anforderungen fest, um die Sicherheit bei der Verwendung von Schnorcheln beim Schwimmen und Tauchen zu erhöhen.
Die Europäische Norm gilt für Schnorchel, die den Benutzern das Atmen an der Wasseroberfläche mit eingetauchtem Gesicht ermöglichen. Sie umfasst Schnorchel, die von Schwimmern und Tauchern benutzt werden.
Die Europäische Norm gilt nicht für kombinierte Gesichtsmasken und Schnorchel, bei denen das Schnorchelrohr in die Gesichtsmaske führt.
Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 112-05-05 AA "Tauch-Zubehör" im DIN-Normenausschuss Sport- und Freizeitgerät (NASport).

Inhaltsverzeichnis
ICS
97.220.40
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2331370
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN EN 1972:1997-09 .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 1972:1997-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Aktualisierung der Definitionen von Schnorchel und Mundstück; b) Einteilung in Klassen A und B für die Maße eines Schnorchels; c) Ergänzung von Anforderungen für Schließventile; d) Einführung oder Aktualisierung neuer Prüfverfahren, z. B. Sichtprüfung, Prüfung der Maße, Bestimmung der Luftdurchflusswerte und Festigkeit der Verbindungsstellen, praktische Leistungsprüfung; e) Anforderungen für die Kennzeichnung wurden hinzugefügt; f) Anforderungen für Angaben des Herstellers wurden hinzugefügt.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...