Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm [AKTUELL]

DIN EN 60534-8-3:2011-10

Stellventile für die Prozessregelung - Teil 8-3: Geräuschbetrachtungen - Berechnungsverfahren zur Vorhersage der aerodynamischen Geräusche von Stellventilen (IEC 60534-8-3:2010); Deutsche Fassung EN 60534-8-3:2011

Englischer Titel
Industrial-process control valves - Part 8-3: Noise considerations - Control valve aerodynamic noise prediction method (IEC 60534-8-3:2010); German version EN 60534-8-3:2011
Ausgabedatum
2011-10
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
53

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 158,40 EUR inkl. MwSt.

ab 148,04 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 158,40 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 191,30 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2011-10
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
53
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1808573

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Teil von IEC 60534 enthält ein theoretisches Verfahren zur Vorhersage des externen Schalldruckpegels, der beim Durchfluss komprimierbarer Fluide in einem Stellventil und innerhalb angeschlossener Rohr-Erweiterungsstücke erzeugt wird. Das Verfahren betrachtet nur einphasige trockene Gase und Dämpfe und beruht auf den idealen Gasgesetzen. Diese Norm bezieht sich nur auf die Geräusche, die von aerodynamischen Prozessen in Ventilen und der damit in Verbindung stehenden Rohrleitung erzeugt werden. Sie berücksichtigt keine Geräusche, die von Reflexionen, mechanischen Schwingungen, instabilen Strömungsfeldern und anderen, nicht vorhersagbaren Verhaltensweisen herrühren. Es wird angenommen, dass die Ausgangsrohrleitung auf einer Länge von mindestens 2 m von dem Punkt, an dem die Geräuschmessung stattfindet, gerade verläuft. Das Verfahren gilt nur für Stahl- und Edelstahlrohre. Das Verfahren gilt für die folgenden Einstufenventile: Regelventile (Durchgangs- und Eckventile), Drosselklappen, Drehkegelventile (mit exzentrischem Kugelsegment als Drosselkörper), Kugelhähne und Ventile mit käfiggeführtem Drosselkörper. Ausdrücklich ausgenommen sind Kugelhähne mit vollem Durchgang, bei denen das Produkt FpC 50 % des Bemessungsdurchlasskoeffizienten übersteigt. Zu Gültigkeitsgrenzen für speziell geräuscharme Garnituren, die nicht von dieser Norm erfasst werden, wird auf Abschnitt 8 verwiesen. Wenn die Machzahl im Ventilausgang bei Standardgarnituren 0,3 oder bei geräuscharmen Garnituren 0,2 überschreitet, wird das Verfahren nach Abschnitt 7 angewendet. Zuständig ist das K 963 "Stellgeräte für strömende Stoffe" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE.

ICS
17.140.20, 23.060.40
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1808573
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN EN 60534-8-3:2001-12 .

Dieser Artikel wurde berichtigt durch: DIN EN 60534-8-3 Berichtigung 1:2013-01 .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 60534-8-3:2001-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Bezüge und Verweisungen im Text wurden aktualisiert. b) Die normativen Verweisungen wurden auf den aktuellen Stand gebracht. c) Einzelne Angaben und Anweisungen wurden präzisiert. d) Abschnitt 8 "Ventile mit experimentell bestimmten Faktoren für den akustischen Wirkungsgrad" wurde überarbeitet und präzisiert.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...