Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm [AKTUELL]

DIN EN 61000-4-7 Berichtigung 1:2020-10

VDE 0847-4-7 Berichtigung 1:2020-10

Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) - Teil 4-7: Prüf- und Messverfahren - Allgemeiner Leitfaden für Verfahren und Geräte zur Messung von Oberschwingungen und Zwischenharmonischen in Stromversorgungsnetzen und angeschlossenen Geräten (IEC 61000-4-7:2002 + A1:2008); Deutsche Fassung EN 61000-4-7:2002 + A1:2009; Berichtigung 1

Englischer Titel
Electromagnetic compatibility (EMC) - Part 4-7: Testing and measurement techniques - General guide on harmonics and interharmonics measurements and instrumentation, for power supply systems and equipment connected thereto (IEC 61000-4-7:2002 + A1:2008); German version EN 61000-4-7:2002 + A1:2009; Corrigendum 1
Ausgabedatum
2020-10
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
2

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

Kostenlos

Kauf- und Sprachoptionen

Versand (3-5 Werktage)
  • Kostenlos

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2020-10
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
2

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Berichtigung dient der Korrektur von Angaben im Bild 5 der DIN EN 61000-4-7 (VDE 0847-4-7):2009-12, die von den entsprechenden Angaben in der zu Grunde liegenden Europäischen Norm EN 61000-4-2:2002 + A1:2009 beziehungsweise Internationalen Norm IEC 61000-4-2:2001 und ihrer Änderung 1:2008 abweichen. Die Norm legt Geräte zur Messung von spektralen Anteilen im Frequenzbereich bis zu 9 kHz, die der 50-Hz- beziehungsweise 60-Hz-Netz-Grundschwingung der Stromversorgung überlagert sind, und die entsprechenden Messverfahren fest. Aus praktischen Erwägungen unterscheidet diese Norm zwischen Oberschwingungen, Zwischenharmonischen und Anteilen oberhalb des Oberschwingungs-Frequenzbereichs bis 9 kHz. Für die Messung der vorstehend genannten Phänomene wird der Messaufbau beschrieben. Ferner wird der grundsätzliche Aufbau des Messinstruments beschrieben, die für die Messungen anzuwendende Fensterbreite spezifiziert, die einzelnen Schritte der Signalbehandlung dargestellt sowie Anforderungen an die Genauigkeit der Messeinrichtung und Prüfungen der Isolation und der Elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) sowie klimatische Prüfungen des Messgerätes festgelegt. Mit Hilfe des in dieser Norm eingeführten Gruppierungsverfahrens wird es auch ermöglicht, den Anteil der Zwischenharmonischen zu berücksichtigen. Entsprechend Abschnitt 7 haben die Anwender der Norm nach wie vor die Möglichkeit, weiterhin Messungen mit Messgeräten nach der ersten Ausgabe der Norm (Ausgabe 1991) durchzuführen (ohne Anwendung des Verfahrens der Gruppierung). In diesem Fall müssen die Messergebnisse mit „Messeinrichtung entsprechend IEC 61000-4-7, 1991“ gekennzeichnet werden. Messungen auf der Basis dieser Norm dienen unter anderem der Prüfung, ob die in der IEC 61000-3-2 beziehungsweiseEN 61000-3-2 und IEC 61000-3-12 beziehungsweise EN 61000-3-12 festgelegten Grenzwerte für Oberschwingungsströme von Geräten, die zum Anschluss an das öffentliche Niederspannungsnetz vorgesehen sind, eingehalten werden.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...