Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

es ist soweit: 

Aus dem Beuth Verlag ist DIN Media geworden. 

Mehr über unsere Umbenennung und die (Hinter)Gründe erfahren Sie hier.

Um unsere neue Website problemlos nutzen zu können, bitten wir Sie, Ihren Browser-Cache zu leeren. 

Herzliche Grüße

DIN Media

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm [AKTUELL]

DIN EN 61290-4-1:2017-06

Lichtwellenleiter-Verstärker - Prüfverfahren - Teil 4-1: Transiente Verstärkerparameter - Zwei-Wellenlängen-Verfahren (IEC 61290-4-1:2016); Deutsche Fassung EN 61290-4-1:2016

Englischer Titel
Optical amplifiers - Test methods - Part 4-1: Gain transient parameters - Two-wavelength method (IEC 61290-4-1:2016); German version EN 61290-4-1:2016
Ausgabedatum
2017-06
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
22

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 106,30 EUR inkl. MwSt.

ab 99,35 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 106,30 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 128,50 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2017-06
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
22
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2637261

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Teil der IEC 61290-4 gilt für Lichtwellenleiter-Verstärker (en: optical amplifier - OA) bei denen aktive Fasern zur Anwendung kommen (faseroptische Verstärker; en: optical fibre amplifier - OFA), die mit seltenen Erden dotiert sind und die Erbium-dotierte Lichtwellenleiter-Verstärker (en: ebium-doped fibre amplifier - EDFA) und elementare Teilsysteme mit optischer Verstärkung einschließen. Diese Verstärker sind handelsüblich erhältlich und in den Netzwerken der Netzbetreiber weit verbreitet. Der Zweck dieses Teils der IEC 61290-4 besteht in der Vermittlung von Hintergrundwissen zum Transientenverhalten von OFA und zugehöriger Parameter sowie der Beschreibung eines präzisen und zuverlässigen Messverfahrens für folgende transiente Parameter: - transientes Überschwingen und bereinigtes transientes Überschwingen beim Hinzufügen/Entfernen eines Kanals; - transientes Unterschwingen und bereinigtes transientes Unterschwingen beim Hinzufügen/Entfernen eines Kanals; - Offset der Verstärkung beim Hinzufügen/Entfernen eines Kanals; - Einschwingzeitkonstante der Verstärkung (Einschwingzeit) beim Hinzufügen/Entfernen eines Kanals. Die Norm enthält den allgemeinen Prüfaufbau zur Messung der Verstärkungsregelung. Somit bietet die Norm Investitionssicherheit für Hersteller und Anwender und gibt Prüflaboren und Herstellern definierte Angaben zur Prüfung. Zuständig ist das DKE/UK 412.2 "Komponenten für Kommunikationskabelanlagen" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

ICS
33.180.30
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2637261
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN EN 61290-4-1:2012-04 .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 61290-4-1:2012-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Erweiterung der Anwendbarkeit von nur EDFAs auf alle OFAs; b) Aktualisierung der Definitionen um Übereinstimmung mit anderen Dokumenten in der Reihe IEC 61290-4 zu erreichen. c) Die Deutsche Fassung wurde in den Abschnitten 2 und 3 an die aktuellen Standardtexte angepasst.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...