Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

es ist soweit: 

Aus dem Beuth Verlag ist DIN Media geworden. 

Mehr über unsere Umbenennung und die (Hinter)Gründe erfahren Sie hier.

Um unsere neue Website problemlos nutzen zu können, bitten wir Sie, Ihren Browser-Cache zu leeren. 

Herzliche Grüße

DIN Media

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm [AKTUELL]

DIN EN 61347-2-8:2006-09

VDE 0712-38:2006-09

Geräte für Lampen - Teil 2-8: Besondere Anforderungen an Vorschaltgeräte für Leuchtstofflampen (IEC 61347-2-8:2000 + A1:2006); Deutsche Fassung EN 61347-2-8:2001 + Corrigendum Juli 2003 + A1:2006

Englischer Titel
Lamp controlgear - Part 2-8: Particular requirements for ballasts for fluorescent lamps (IEC 61347-2-8:2000 + A1:2006); German version EN 61347-2-8:2001 + Corrigendum July 2003 + A1:2006
Ausgabedatum
2006-09
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
27

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

63,27 EUR inkl. MwSt.

59,13 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

Versand (3-5 Werktage)
  • 63,27 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2006-09
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
27

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

In der Norm sind Sicherheitsanforderungen für Vorschaltgeräte, ausgenommen ohmsche Widerstände, für die Verwendung in Wechselstromnetzen bis zu 1 000 V, 50 Hz oder 60 Hz festgelegt. Sie gilt in Verbindung mit Leuchtstofflampen mit oder ohne vorgeheizte(n) Elektroden, die mit oder ohne Starter oder Startgerät arbeiten und Bemessungsleistungen, Abmessungen und Eigenschaften haben, wie sie in DIN EN 60081 und DIN EN 60901 beschrieben sind.
Die Norm gilt für vollständige Vorschaltgeräte und ihre Einzelteile wie Drosselspulen, Transformatoren und Kondensatoren. Besondere Anforderungen an thermisch geschützte Vorschaltgeräte sind in Anhang B angegeben.
Vorschaltgeräte für konventionellen Betrieb von Lampen mit Netzfrequenz sind eingeschlossen. Ausgeschlossen sind wechselstromversorgte elektronische Vorschaltgeräte für Hochfrequenzbetrieb. Für sie ist DIN EN 61347-2-3 (VDE 0712-33) anzuwenden.
Für Kondensatoren mit einer Kapazität größer 0,1 µF gelten DIN EN 61048 (VDE 0560-61) und DIN EN 61049 (VDE 0560-62). Für Kondensatoren mit einer Kapazität von weniger oder gleich 0,1 µF gilt DIN EN 60384-14 (VDE 0565-1-1).
Anforderungen an die Arbeitsweise sind in DIN EN 60921 (VDE 0712-11) festgelegt.
Für die Norm ist das UK 521.3 "Geräte für Lampen" zuständig.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 61347-2-8 (VDE 0712-38):2001-12 und DIN EN 61347-2-8 Berichtigung 1 (VDE 0712-38 Berichtigung 1):2003-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Die bei IEC erschienene Änderung A1:2006 zur IEC 61347-2-8:2000, die inzwischen als Änderung A1:2006 zur EN 61347-2-8:2001 ratifiziert ist, wurde eingearbeitet. b) Durch die Änderung A1 wurden geändert: * 7.1: Anforderungen an die verbindlichen Aufschriften überarbeitet. * 14.3: Prüfbedingungen bei der Erwärmungsprüfung von Vorschaltgeräten nach Anhang H eingeführt. * Tabelle 2: Maximale Temperatur des Vorschaltgerätegehäuses bei im Gehäuse eingebautem Kondensator festgelegt und Text der Anmerkungen 1 und 2 aus der Tabelle gestrichen und in den Normtext aufgenommen. * 15.1 und 15.2: Normtexte redaktionell überarbeitet und auf das neue Bild I.1 hingewiesen. * Abschnitt 22: Anforderungen an die Ausgangsspannung im Leerlauf aufgenommen. * Anhang I: Neues Bild I.1 mit Prüfschaltung für Lampen mit inneren Zündeinrichtungen eingefügt. * J.3: Englischen Text der IEC-Norm redaktionell überarbeitet. * Anhang K: Zusätzliche Anforderungen an magnetische Einbau-Vorschaltgeräte mit doppelter oder verstärkter Isolierung festgelegt.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...