Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

es ist soweit: 

Aus dem Beuth Verlag ist DIN Media geworden. 

Mehr über unsere Umbenennung und die (Hinter)Gründe erfahren Sie hier.

Um unsere neue Website problemlos nutzen zu können, bitten wir Sie, Ihren Browser-Cache zu leeren. 

Herzliche Grüße

DIN Media

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm [AKTUELL]

DIN EN 61709:2012-01

Elektrische Bauelemente - Zuverlässigkeit - Referenzbedingungen für Ausfallraten und Beanspruchungsmodelle zur Umrechnung (IEC 61709:2011); Deutsche Fassung EN 61709:2011

Englischer Titel
Electric components - Reliability - Reference conditions for failure rates and stress models for conversion (IEC 61709:2011); German version EN 61709:2011
Ausgabedatum
2012-01
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
88

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 216,10 EUR inkl. MwSt.

ab 201,96 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 216,10 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 261,40 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2012-01
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
88
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1826435

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Internationale Norm gibt Anleitung, wie Ausfallratendaten für die Zuverlässigkeitsvorhersage von elektrischen Bauelementen in Geräten eingesetzt werden können. Die Referenzbedingungen sind numerische Werte von Beanspruchungen, die typischerweise für Bauelemente in der Mehrzahl der Anwendungen beobachtet werden. Referenzbedingungen sind nützlich, da sie die Grundlage für die Berechnung von Ausfallraten unter beliebigen Bedingungen sind, unter Verwendung von Beanspruchungsmodellen, die die tatsächlichen Beanspruchungen berücksichtigen. Die bei Referenzbedingungen angegebenen Ausfallraten ermöglichen realistische Zuverlässigkeitsvorhersagen, die in der frühen Entwicklungsphase durchgeführt werden. Die in dieser Norm beschriebenen Beanspruchungsmodelle sind generisch und können, wenn notwendig, als Basis für die Umrechnung der Ausfallratendaten von diesen Referenzbedingungen zu den tatsächlichen Betriebsbedingungen verwendet werden. Dies vereinfacht die Vorgehensweise bei der Vorhersage. Die Umrechnung der Ausfallratendaten ist nur innerhalb der angegebenen Beanspruchungsgrenzwerte der Bauelemente zulässig. Diese Norm enthält auch Hinweise, wie eine Ausfallratensammlung erstellt werden kann, um Ausfallraten bereitzustellen, die mit den zugehörigen Beanspruchungsmodellen verwendet werden können. Es werden Referenzbedingungen festgelegt, damit Daten von verschiedenen Quellen auf einheitlicher Basis verglichen werden können. Werden Daten über Ausfallraten in Übereinstimmung mit dieser Internationalen Norm angegeben, dann ist keine zusätzliche Information über die festgelegten Bedingungen notwendig. In dieser Norm sind keine Werte für Ausfallraten angegeben - sie stellt vielmehr Modelle bereit, mit denen Ausfallraten, die auf andere Weise erhalten wurden, von einer Betriebsbedingung zu einer anderen Betriebsbedingung umgerechnet werden können. Für die in dieser Norm beschriebene Vorhersagemethode wird davon ausgegangen, dass die verwendeten Bauelemente innerhalb der Brauchbarkeitsdauer verwendet werden. Die Methoden in dieser Norm können allgemein angewendet werden, sie werden aber spezifisch auf die Bauelementefamilien angewendet, die in Abschnitt 6 und Abschnitt E.2 angegeben sind. Zuständig ist das K 132 "Zuverlässigkeit" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE.

ICS
31.020
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1826435
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN EN 61709:1999-01 .

Dieser Artikel wurde berichtigt durch: DIN EN 61709 Berichtigung 1:2012-07 .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 61709:1999-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Änderung des Normtitels "Bauelemente der Elektrotechnik"; b) Überarbeitung des Hauptteiles der Norm; c) neuer Anhang A "Ausfallarten von Bauelementen"; d) neuer Anhang B "Ausfallratenvorhersage"; e) neuer Anhang C "Betrachtungen zur Entwicklung einer Datenbasis über Ausfallraten"; f) neuer Anhang D "Potentielle Quellen für Ausfallratendaten und Methoden für die Auswahl"; g) neuer Anhang E "Überblick über Bauelementeklassifikation".

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...