Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

es ist soweit: 

Aus dem Beuth Verlag ist DIN Media geworden. 

Mehr über unsere Umbenennung und die (Hinter)Gründe erfahren Sie hier.

Um unsere neue Website problemlos nutzen zu können, bitten wir Sie, Ihren Browser-Cache zu leeren. 

Herzliche Grüße

DIN Media

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm [AKTUELL]

DIN EN 61753-1-3:2015-03

Lichtwellenleiter - Verbindungselemente und passive Bauteile - Betriebsverhalten - Teil 1-3: Allgemeines und Leitfaden für Einmoden-Lichtwellenleiter-Steckverbinder und konfektionierte LWL-Kabel in rauer industrieller Umgebung der Kategorie I (IEC 61753-1-3:2014); Deutsche Fassung EN 61753-1-3:2014

Englischer Titel
Fibre optic interconnecting devices and passive components - Performance standard - Part 1-3: General and guidance for single-mode fibre optic connector and cable assembly for industrial environment, Category I (IEC 61753-1-3:2014); German version EN 61753-1-3:2014
Ausgabedatum
2015-03
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
24

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 106,30 EUR inkl. MwSt.

ab 99,35 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 106,30 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 128,50 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2015-03
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
24
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2278949

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Teil der IEC 61753 enthält die Mindestanforderungen an das Betriebsverhalten bei Inbetriebnahme, an die Prüfungen und Messungen und an die Prüfschärfegrade, die Einmoden-Lichtwellenleiter-Steckverbinder oder konfektionierte LWL-Kabel einhalten müssen, damit diese so eingestuft werden können, dass sie die IEC-Norm, Kategorie I (industrielle Umgebung), erfüllen. Die Kategorie I ist eine Ergänzung zu den bereits in IEC 61753-1 enthaltenen Kategorien C, U, O und E. Kategorie I basiert auf der in ISO/IEC 24702 beschriebenen MICE-Tabelle. Die Leistungsprüfungen bewerten das Produkt in Bezug auf zwei grundlegende Annahmekriterien: die mechanische Unversehrtheit und die Anforderungen an die optische Übertragung; indem sie die Auswirkungen der Umgebungsbedingungen, unter denen das Produkt installiert wird, und die Bedingungen, die bei der Installation und bei Eingriffen auftreten, nachbilden, und alle festgelegten Merkmale des Produkts bewerten. Die festgelegten Verfahren der Leistungsprüfungen simulieren die Bedingungen des Steckverbinders im gesteckten Zustand bei Verwendung in industrieller Umgebung. Es ist keine Simulation vorgesehen für die Bedingungen: - wenn das Produkt gesteckt oder getrennt wird; - während der Montage des Steckverbinders; - während des Transports und der Lagerung des Steckverbinders. Zuverlässigkeitsprüfungen für die erwartete Lebensdauer werden in der vorliegenden Norm nicht behandelt. Die Norm enthält die Mindestanforderungen, die Details sowie die Prüfschärfen für 20 unterschiedliche Prüfungen. Somit bietet die Norm Investitionssicherheit für Hersteller und Anwender und gibt Prüflaboren und Herstellern definierte Angaben zur Prüfung. Zuständig ist das DKE/UK 412.7 "LWL-Verbindungstechnik und passive optische Komponenten" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

ICS
33.180.20
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2278949

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...