Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm [AKTUELL]

DIN EN 62220-1-3:2011-04

Medizinische elektrische Geräte - Merkmale digitaler Röntgenbildgeräte - Teil 1-3: Bestimmung der detektiven Quanten-Ausbeute - Bildempfänger für dynamische Bildgebung (IEC 62220-1-3:2008); Deutsche Fassung EN 62220-1-3:2008

Englischer Titel
Medical electrical equipment - Characteristics of digital X-ray imaging devices - Part 1-3: Determination of the detective quantum efficiency - Detectors used in dynamic imaging (IEC 62220-1-3:2008); German version EN 62220-1-3:2008
Ausgabedatum
2011-04
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
38

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 112,30 EUR inkl. MwSt.

ab 104,95 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 112,30 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 135,80 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker


Abonnement im Online-Dienst

Dieses Dokument ist auch im Online-Abonnement verfügbar. Erfahren Sie mehr über Online-Dienste

Zu passenden Online-Diensten
Ausgabedatum
2011-04
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
38
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1722864

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Teil von IEC 62220 legt das Messverfahren zur Bestimmung der detektiven Quantenausbeute (DQE, en: detective quantum efficiency) von digitalen Röntgenbildgeräten als Funktion von Luftkerma und Ortsfrequenz für Betriebsbedingungen im Bereich der medizinischen Anwendung fest. Die Norm beschränkt sich auf digitale Röntgenbildgeräte mit dynamischer Bildgebung, zu denen unter anderem direkte und indirekte Systeme auf der Basis von digitalen Flachdetektoren gehören. In der wissenschaftlichen Fachöffentlichkeit setzt sich die Ansicht durch, dass die DQE der am besten geeignete Parameter ist, um die Qualität der Bildgebung eines Röntgenbildempfängers zu beschreiben. Die DQE drückt aus, inwieweit der Bildempfänger das Signal-Rausch-Verhältnis des Strahlungsfeldes in den resultierenden digitalen Bilddaten bewahren kann. Da bei der Röntgen-Bildgebung das Rauschen im Strahlungsfeld eng mit der Dosis verknüpft ist, können die DQE-Werte auch als Maß der Dosiseffizienz einer gegebenen digitalen Röntgeneinrichtung betrachtet werden. Die DQE wird bereits häufig von Herstellern genutzt, um die Leistungsfähigkeit von digitalen Röntgenbildgeräten zu beschreiben. Die Spezifikation der DQE wird auch von Zulassungsbehörden (wie zum Beispiel Food and Drug Administration, FDA) zu Zulassungszwecken herangezogen. Die Internationale Norm wurde im IEC/SC 62B "Systeme für die diagnostische Bildgebung" unter deutscher Mitarbeit des NA 080-00-16 GA Gemeinschaftsarbeitsausschusses NAR/DKE "Bildgebende Systeme" erstellt. Für die vorliegende Norm ist der NA 080-00-16 GA Gemeinschaftsarbeitsausschuss NAR/DKE "Bildgebende Systeme" zuständig.

Inhaltsverzeichnis
ICS
11.040.50
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1722864

Normen mitgestalten

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...