Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm [AKTUELL]

DIN EN 62271-201:2015-03

VDE 0671-201:2015-03

Hochspannungs-Schaltgeräte und -Schaltanlagen - Teil 201: Isolierstoffgekapselte Wechselstrom-Schaltanlagen für Bemessungsspannungen über 1 kV bis einschließlich 52 kV (IEC 62271-201:2014); Deutsche Fassung EN 62271-201:2014

Englischer Titel
High-voltage switchgear and controlgear - Part 201: AC solid-insulation enclosed switchgear and controlgear for rated voltages above 1 kV and up to and including 52 kV (IEC 62271-201:2014); German version EN 62271-201:2014
Ausgabedatum
2015-03
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
103

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

162,14 EUR inkl. MwSt.

151,53 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

Versand (3-5 Werktage)
  • 162,14 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2015-03
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
103

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Teil von IEC 62271 legt Anforderungen an fabrikfertige, isolierstoffgekapselte Schaltanlagen für Wechselstrom bei Bemessungsspannungen über 1 kV bis einschließlich 52 kV für Innenraumaufstellung und für Betriebsfrequenzen bis einschließlich 60 Hz fest. Die Zugänglichkeit zu der Schaltanlage ist auf befugtes Personal beschränkt. Die Kapselungen können feststehende oder herausnehmbare Teile haben und zur Sicherung einer zusätzlichen Isolation mit einem Fluid (Flüssigkeit oder Gas) gefüllt sein. Für Schaltanlagen, die gasgefüllte Schotträume enthalten, ist der Konstruktionsdruck auf einen Höchstwert von 300 kPa (Überdruck) begrenzt. Isolierstoffgekapselte Schaltanlagen, die dieser Norm genügen, können im eingeschalteten Zustand sicher berührt werden. An isolierstoffgekapselte Schaltanlagen für Sonderzwecke, zum Beispiel in entzündlicher Atmosphäre, im Bergbau oder an Bord von Schiffen, können zusätzliche Anforderungen gestellt werden. In isolierstoffgekapselten Schaltanlagen enthaltene Bauteile sind nach den für sie geltenden Bestimmungen konstruiert und geprüft. Diese Norm ergänzt die Bestimmungen der einzelnen Bauteile hinsichtlich ihres Einbaus in Schaltanlagen. Gegenüber DIN EN 62271-201 (VDE 0671-201):2007-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Neben der Harmonisierung mit der zweiten Ausgabe der EN 62271-200:2012 wurden Definitionen, Klassifizierungen und Prüfverfahren genauer spezifiziert. b) Die Zugänglichkeit zu der isolierstoffgekapselten Schaltanlage ist jetzt auf befugtes Personal beschränkt. Das schließt ein, dass der "Zugänglichkeitsgrad B" (allgemeine Öffentlichkeit) im gesamten Dokument entfallen ist. c) Der Ausdruck "Berührungsschutzkategorie" wurde eingeführt als Ersatz für den Ausdruck "Berührungsschutzgrad" (PA, PB1 und PB2). Zuständig ist das DKE/UK 432.2 "Typgeprüfte Hochspannungs-Schaltanlagen" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE.

Ersatzvermerk
Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 62271-201 (VDE 0671-201):2007-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Neben der Harmonisierung mit der zweiten Ausgabe der EN 62271-200:2012 wurden Definitionen, Klassifizierungen und Prüfverfahren genauer spezifiziert. b) Die Zugänglichkeit zu der isolierstoffgekapselten Schaltanlage ist jetzt auf befugtes Personal beschränkt. Das schließt ein, dass der "Zugänglichkeitsgrad B" (allgemeine Öffentlichkeit) im gesamten Dokument entfallen ist. c) Der Ausdruck "Berührungsschutzkategorie" wurde eingeführt als Ersatz für den Ausdruck "Berührungsschutzgrad" (PA, PB1 und PB2).

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...