Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

es ist soweit: 

Aus dem Beuth Verlag ist DIN Media geworden. 

Mehr über unsere Umbenennung und die (Hinter)Gründe erfahren Sie hier.

Um unsere neue Website problemlos nutzen zu können, bitten wir Sie, Ihren Browser-Cache zu leeren. 

Herzliche Grüße

DIN Media

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm [AKTUELL]

DIN EN IEC 61076-2-011:2022-09

VDE 0687-76-2-011:2022-09

Steckverbinder für elektronische Einrichtungen - Produktanforderungen - Teil 2-011: Rundsteckverbinder - Bauartspezifikation für Steckverbinder mit B12 Bajonettausführung auf Basis von Steckgesichtern nach IEC 61076-2-101 und IEC 61076-2-109 (IEC 61076-2-011:2021); Deutsche Fassung EN IEC 61076-2-011:2021

Englischer Titel
Connectors for electrical and electronic equipment - Product requirements - Part 2-011: Circular connectors - Detail specification for B12 bayonet coupling connectors based on mating interfaces according to IEC 61076-2-101 and IEC 61076-2-109 (IEC 61076-2-011:2021); German version EN IEC 61076-2-011:2021
Ausgabedatum
2022-09
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
16

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

44,97 EUR inkl. MwSt.

42,03 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

Versand (3-5 Werktage)
  • 44,97 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2022-09
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
16

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Teil von IEC 61076-2 beschreibt die Bajonettverriegelungsschnittstelle von Rundsteckverbindern, die üblicherweise für die Prozessmessung und -regelung/-steuerung in der Industrie verwendet werden. Diese Steckverbinder bestehen aus festen und freien Steckverbindern - entweder wiederanschließbar oder nicht wiederanschließbar mit Bajonettverriegelung. Diese Steckverbinder dürfen mit Glas/Metall-Dichtungseinsätzen versehen sein. Sie haben Stift- und Buchsen-Kontakte und gelten als zusammensteckbar mit den entsprechenden freien Steckverbindern, die nach diesem Dokument hergestellt werden. Die Norm beschreibt die Maße der zu einer Steckverbindung zugehörigen Bauteile, die Steckbarkeit der Varianten, sowie deren Einbaumaße und klimatische und mechanische Anforderungen. Es gibt keine Einschränkungen im Anwendungsbereich des Dokuments. Die Norm erhöht durch ihre Anwendung die Investitionssicherheit für Hersteller und Anwender, gibt Prüflaboren und Herstellern definierte Angaben zur Prüfung und sichert Kompatibilität über Herstellergrenzen hinweg.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...