Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

es ist soweit: 

Aus dem Beuth Verlag ist DIN Media geworden. 

Mehr über unsere Umbenennung und die (Hinter)Gründe erfahren Sie hier.

Um unsere neue Website problemlos nutzen zu können, bitten wir Sie, Ihren Browser-Cache zu leeren. 

Herzliche Grüße

DIN Media

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm [AKTUELL]

DIN EN IEC 61280-1-3:2023-12

VDE 0888-410-13:2023-12

Prüfverfahren für Lichtwellenleiter-Kommunikationsuntersysteme - Teil 1-3: Allgemeine Kommunikationsuntersysteme - Messung von Mittenwellenlänge, Spektralbreite und weiteren Spektralkennwerten (IEC 61280-1-3:2021); Deutsche Fassung EN IEC 61280-1-3:2021

Englischer Titel
Fibre optic communication subsystem test procedures - Part 1-3: General communication subsystems - Measurement of central wavelength, spectral width and additional spectral characteristics (IEC 61280-1-3:2021); German version EN IEC 61280-1-3:2021
Ausgabedatum
2023-12
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
27

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

67,36 EUR inkl. MwSt.

62,95 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

Versand (3-5 Werktage)
  • 67,36 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2023-12
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
27

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Teil von IEC 61280 enthält Begriffe und Messverfahren für mehrere Wellenlängen und Eigenschaften von Spektralbreiten eines optischen Spektrums im Zusammenhang mit einem LWL-Kommunikationsuntersystem, einem optischen Sender oder anderen Lichtquellen, die für den Betrieb oder die Prüfung von Kommunikationsuntersystemen benutzt werden. Dieses Dokument enthält außerdem Definitionen und Messverfahren für weitere wichtige Spektralkennwerte von Signalen, die in Lichtwellenleiter-Kommunikationssystemen verwendet werden, wobei es sich um Seitenmoden-Unterdrückungsverhältnis und Signal-Quelle-Spontanemissionsverhältnis handelt. Diese Messung wird beim Aufbau eines Systems und/oder dessen Instandhaltung durchgeführt. Der optische Sender zur Erzeugung der Signale des Kommunikationsuntersystems ist üblicherweise moduliert. Für unterschiedliche Spektralarten sind möglicherweise unterschiedliche Eigenschaften zweckmäßig, wie zum Beispiel kontinuierliche Spektralkennwerte von lichtemittierenden Dioden (LED), sowie Multilongitudinal-Mode-Spektren (englisch: multilongitudinal-mode, MLM), Multitransversal-Mode-Spektren (englisch: multitransverse-mode, MTM) und Einzellongitudinal-Mode-Spektren (englisch: single-longitudinal mode, SLM), Kennwerte von Laserdioden (LD). Die Norm beinhaltet die Grundlagen zur Messung, die Beschreibung des Messaufbaus, die Kalibrierung und die Durchführung, die Dokumentation und Auswertung der Messung. Es gibt keine Einschränkungen im Anwendungsbereich des Dokuments. Gegenüber DIN EN 61280-1-3 (VDE 0888-410-13):2011-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Hinzufügen einer Messung des Signal-Quelle-Spontanemissionsverhältnisses in 8.9; b) Änderung des Dokumenttitels, um die zusätzlichen Messungen abzubilden; c) zusätzliche Informationen zur Auflösungsbandbreite, die bei der Messung des Seitenmoden-Unterdrückungsverhältnisses verwendet wird, in 8.8; d) Verwendung eines kalibrierten optischen Wellenlängenmessgeräts für genaue Wellenlängenmessungen von Einzellongitudinal-Mode-Lasern. Die Norm erhöht durch ihre Anwendung die Investitionssicherheit für Hersteller und Anwender, gibt Prüflaboren und Herstellern definierte Angaben zur Prüfung.

Ersatzvermerk
Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 61280-1-3 (VDE 0888-410-13):2011-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Hinzufügen einer Messung des Signal-Quelle-Spontanemissionsverhältnisses in 8.9; b) Änderung des Dokumenttitels, um die zusätzlichen Messungen abzubilden; c) zusätzliche Informationen zur Auflösungsbandbreite, die bei der Messung des Seitenmoden-Unterdrückungsverhältnisses verwendet wird, in 8.8; d) Verwendung eines kalibrierten optischen Wellenlängenmessgeräts für genaue Wellenlängenmessungen von Einzellongitudinal-Mode-Lasern.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...