Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm [AKTUELL]

DIN EN IEC 61291-1:2019-06

Lichtwellenleiter-Verstärker - Teil 1: Fachgrundspezifikation (IEC 61291-1:2018); Deutsche Fassung EN IEC 61291-1:2018

Englischer Titel
Optical amplifiers - Part 1: Generic specification (IEC 61291-1:2018); German version EN IEC 61291-1:2018
Ausgabedatum
2019-06
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
35

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 123,40 EUR inkl. MwSt.

ab 115,33 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 123,40 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 149,00 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2019-06
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
35
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3047400

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Teil der IEC 61291 gilt für alle handelsüblichen Lichtwellenleiter-Verstärker (en: optical amplifier - OA) und Systeme mit optischer Verstärkung. Es gilt für Lichtwellenleiter-Verstärker, bei denen optisch gepumpte Fasern (OFA, die entweder auf mit Seltenen Erden dotierten Fasern oder dem Raman-Effekt beruhen), Halbleiter (SOA) und Wellenleiter (POWA) zur Anwendung kommen. Der Zweck dieser Norm ist: - die Erstellung einheitlicher Anforderungen für die Übertragung, den Betrieb, die Zuverlässigkeit und die Umgebungsbedingungen für Lichtwellenleiter-Verstärker; - die Unterstützung für den Käufer bei der Auswahl von dauerhaft hochqualitativen Lichtwellenleiter-Verstärker-Produkten für seine besonderen Anwendungen. Für Lichtwellenleiter-Verstärker festgelegte Parameter sind solche, welche die Übertragung, den Betrieb, die Zuverlässigkeit und die Umgebungsbedingungen des Lichtwellenleiter-Verstärkers kennzeichnen, der allgemein betrachtet als "Black Box" gesehen wird. In den Rahmen- und den Produktspezifikationen werden Untermengen dieser Parameter in Abhängigkeit von Bauart und Anwendung des jeweiligen Lichtwellenleiter-Verstärker-Bauteils oder Lichtwellenleiter-Verstärker-Systems festgelegt. Diese Ausgabe ist eine technische Überarbeitung, die folgende wesentliche Änderungen gegenüber DIN EN 61291-1:2013-02 enthält: a) es wurden Begriffe für Parameter aus IEC 61290-4-3 und IEC 61290-10-5 hinzugefügt; b) Abschnitt 4 Klassifizierung wurde gelöscht, da eingeschätzt wird, dass dieses Symbol nicht angewendet wird; b) die Definition der Polarisationsmodendispersion (PMD) wurde vereinfacht. Zuständig ist das DKE/UK 412.2 "Komponenten für Kommunikationskabelanlagen" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

ICS
33.180.30
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3047400
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN EN 61291-1:2013-02 .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 61291-1:2013-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) es wurden Begriffe für Parameter aus IEC 61290-4-3 und IEC 61290-10-5 hinzugefügt; b) Abschnitt 4 Klassifizierung wurde gelöscht, da eingeschätzt wird, dass dieses Symbol nicht angewendet wird; c) die Definition der Polarisationsmodendispersion (PMD) wurde vereinfacht.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...