Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

es ist soweit: 

Aus dem Beuth Verlag ist DIN Media geworden. 

Mehr über unsere Umbenennung und die (Hinter)Gründe erfahren Sie hier.

Um unsere neue Website problemlos nutzen zu können, bitten wir Sie, Ihren Browser-Cache zu leeren. 

Herzliche Grüße

DIN Media

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm [AKTUELL]

DIN EN IEC 61300-1:2022-12

VDE 0885-300-1:2022-12

Lichtwellenleiter - Verbindungselemente und passive Bauteile - Grundlegende Prüf- und Messverfahren - Teil 1: Allgemeines und Leitfaden (IEC 61300-1:2022); Deutsche Fassung EN IEC 61300-1:2022

Englischer Titel
Fibre optic interconnecting devices and passive components - Basic test and measurement procedures - Part 1: General and guidance (IEC 61300-1:2022); German version EN IEC 61300-1:2022
Ausgabedatum
2022-12
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
30

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

70,76 EUR inkl. MwSt.

66,13 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

Versand (3-5 Werktage)
  • 70,76 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2022-12
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
30

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Das Dokument liefert grundlegende Informationen zu den mechanischen Prüfverfahren und Umgebungsprüfverfahren der Reihe. Dieser Teil von IEC 61300 enthält allgemeine Informationen und einen Leitfaden für die grundlegenden Prüf- und Messverfahren, die in den Normenreihen IEC 61300-2 und IEC 61300-3 für Verbindungselemente und passive Bauteile, mechanische Spleiße, Schmelzspleißschutze, Fasermanagementsysteme und Schutzgehäuse festgelegt sind. Diese Norm ist in Verbindung mit der Einzelbestimmung anzuwenden, die die einzelnen anzuwendenden Prüfungen, die erforderliche Prüfschärfe für jede dieser Prüfungen, gegebenenfalls deren Reihenfolge, und die zulässigen Betriebsverhaltensgrenzen festlegt. Bei Widersprüchen zwischen diesem Dokument und der Einzelbestimmung hat letztere Vorrang. Das Dokument enthält übergeordnete Prüfanforderungen für LWL-Steckverbinder und passive LWL-Bauteile. Es gibt keine Einschränkungen im Anwendungsbereich des Dokuments. Gegenüber DIN EN 61300-1 (VDE 0885-300-1):2017-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Hinzufügung der Informationen über Messunsicherheiten; b) Änderung der Anforderungen an die Dämpfungsabweichung in 4.2.2; c) Hinzufügung der Mehrmoden-Einkopplungsbedingungen für Fasern, die nicht den Kategorien A1-OM2, A1-OM3, A1-OM4, A1-OM5 und A3e entsprechen, in 10.4; d) Hinzufügung der Mehrmoden-Einkopplungsbedingungen für den planaren Wellenleiter in 10.6; e) Aufteilung in Anhang A für EF und Anhang B für EAF; f) Korrektur von Fehlern in den Definitionen von „begrenzter Lichtstrom“ und „winkelabhängiger begrenzter Lichtstrom“. Bei der Anwendung der Normen der Reihe 61300 muss diese Grundnorm 61300-1 beachtet werden. Die Norm erhöht durch ihre Anwendung die Investitionssicherheit für Hersteller und Anwender, gibt Prüflaboren und Herstellern definierte Angaben zur Prüfung.

Ersatzvermerk
Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 61300-1 (VDE 0885-300-1):2017-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Hinzufügung der Informationen über Messunsicherheiten; b) Änderung der Anforderungen an die Dämpfungsabweichung in 4.2.2; c) Hinzufügung der Mehrmoden-Einkopplungsbedingungen für Fasern, die nicht den Kategorien A1-OM2, A1-OM3, A1-OM4, A1-OM5 und A3e entsprechen, in 10.4; d) Hinzufügung der Mehrmoden-Einkopplungsbedingungen für den planaren Wellenleiter in 10.6; e) Aufteilung in Anhang A für EF und Anhang B für EAF; f) Korrektur von Fehlern in den Definitionen von „begrenzter Lichtstrom“ und „winkelabhängiger begrenzter Lichtstrom“.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...