Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm [AKTUELL]

DIN EN IEC 61800-2:2022-12

VDE 0160-102:2022-12

Drehzahlveränderbare elektrische Antriebssysteme - Teil 2: Allgemeine Anforderungen - Festlegungen für die Bemessung von Niederspannungs-Wechselstrom-Antriebssystemen (IEC 61800-2:2021); Deutsche Fassung EN IEC 61800-2:2021

Englischer Titel
Adjustable speed electrical power drive systems - Part 2: General requirements - Rating specifications for adjustable speed AC power drive systems (IEC 61800-2:2021); German version EN IEC 61800-2:2021
Ausgabedatum
2022-12
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
131

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

189,13 EUR inkl. MwSt.

176,76 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

Versand (3-5 Werktage)
  • 189,13 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2022-12
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
131

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Teil von IEC 61800 gilt für drehzahlveränderbare elektrische Wechselstrom-Leistungsantriebssysteme, die Leistungshalbleiter-Umrichter und Einrichtungen für deren Regelung, Schutz, Überwachung und Messung und die Wechselstrommotoren einschließen. Er gilt für drehzahlveränderbare elektrische Leistungsantriebssysteme, die dazu vorgesehen sind, Wechselstrommotoren von einem BDM oder CDM zu versorgen, die an Außenleiterspannungen bis einschließlich 35 kV Wechselstrom, 50 Hz oder 60 Hz und/oder Spannungen bis einschließlich 1,5 kV Gleichstrom angeschlossen sind. In diesem Dokument <> wird eine nicht erschöpfende Liste mit Kriterien für die Auswahl der Betriebsverhaltens- und Funktionsattribute von BDM/CDM/PDS festgelegt und beschrieben. Diese Liste wird von den verantwortlichen Parteien zur Bestimmung von Überlegungen für die Gestaltung der Geräte, Einrichtungen oder Systeme mit zugehörigen Prüfspezifikationen durchgesehen. Darüber hinaus empfiehlt er eine Auswahl von Betriebsverhaltens- und Funktionsattributen für angetriebene Einrichtungen und erweiterte Produkte. Die Betriebsverhaltens- und Funktionsattribute konzentrieren sich auf die folgenden Kategorien: - Topologie der Hauptteile und Klassifizierung des PDS; - Bemessungswerte, Betriebsverhalten und Funktionalität; - Festlegungen zur Umwelt, in der das PDS installiert und betrieben werden soll; - weitere Festlegungen, die bei der Festlegung eines vollständigen PDS anwendbar sein könnten. Traktionsanwendungen und Elektrofahrzeuge fallen nicht in den Anwendungsbereich dieses Dokuments. Gegenüber DIN EN 61800-2 (VDE 0160-102):2016-08 und DIN EN 61800-2 Berichtigung 1 (VDE 0160-102 Berichtigung 1):2018-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) die Anforderungen aus IEC 61800-4 für Hochspannungs-PDS und die Anforderungen aus IEC 61800-2:2015 sind nun zusammengefasst, und IEC 61800-4:2002 wird bei Veröffentlichung dieses Dokuments zurückgezogen; b) Abschnitt 1 wurde aktualisiert und führt nun das neue Konzept aus Abschnitt 4 ein; c) Begriffe in Tabelle 1 bis Tabelle 4 wurden in logischer Reihenfolge in Kategorien eingeordnet; die Einordnung in Niederspannung und Hochspannung wurde in Tabelle 5 berücksichtigt, und in Bild 3 werden die Grenzen von BDM/CDM/PDS verdeutlicht; d) Abschnitt 4 ist neu und legt die Verfahren zur Beurteilung eines Produkts nach diesem Projekt fest; e) Abschnitt 5 wurde im Hinblick auf die folgenden Punkte aktualisiert: 1) spezifischer Inhalt für Hochspannungs-BDM/CDM/PDS; 2) Beschreibung der grundlegenden Topologie für BDM/CDM/PDS (5.2); 3) Bemessungswerte und Betriebsverhalten (5.3 und 5.4); 4) Verweisung auf geltende Normen der Normenreihe IEC 61800 im Hinblick auf EMV (IEC 61800-3), elektrische Sicherheit (IEC 61800-5-1), funktionale Sicherheit (IEC 61800-5-2), Lastspielgesichtspunkte (Normenreihe IEC TR 61800-6), Kommunikationsprofile (Normenreihe IEC 61800-7), Spannung der Stromversorgungsschnittstelle (IEC TS 61800-8) und Ökodesign (Normenreihe IEC 61800-9) zur Vermeidung einander widersprechender Anforderungen (5.5, 5.6, 5.7, 5.10, 5.11, 5.12); 5) Aktualisierung der Anforderung an die umweltgerechte Gestaltung (5.8); 6) Aktualisierung der Anforderung an umweltbezogene Bewertung (5.9); 7) Umsetzung der Anforderung an eine explosionsfähige Atmosphäre (5.14); f) Abschnitt 6 wurde durch eine Prüfanforderung ergänzt, um eine eindeutige Verknüpfung zwischen den Entwurfs- und den Prüfanforderungen herstellen zu können; g) Abschnitt 7 wurde aktualisiert, um die Anforderungen an die Beschriftung und die Dokumentation im Rahmen von IEC 61800 (alle Teile) zu vereinheitlichen; h) der bestehende Anhang A und der bestehende Anhang B wurden aktualisiert, um spezifische Einzelheiten zu Hochspannungs-BDM/CDM/PDS aufzunehmen. Zu einigen in spezifischen PDS-Produktnormen der Normenreihe IEC 61800 behandelten Gesichtspunkten gibt dieses Dokument eine kurze Einleitung sowie entsprechende Verweisungen zu den detaillierten Anforderungen in diesen Produktnormen an. Dies gilt für die folgenden Gesichtspunkte: - EMV-Anforderungen, in IEC 61800-3; - allgemeine Sicherheitsanforderungen, in IEC 61800-5-1; - funktionale Sicherheitsanforderungen, in IEC 61800-5-2; - Leitlinien für die Lastspielarten, in IEC TR 61800-6; - Anforderungen an Schnittstellen und die Nutzung von Profilen, in IEC 61800-7 (alle Teile) ; - Spannungsfestlegungen der Stromversorgungsschnittstelle, in IEC TS 61800-8; - Anforderungen an den energetischen Wirkungsgrad bei der umweltgerechten Gestaltung des Antriebssystems, in IEC 61800-9 (alle Teile).

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 61800-2 (VDE 0160-102):2016-08 und DIN EN 61800-2 Berichtigung 1 (VDE 0160-102 Berichtigung 1):2018-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) die Anforderungen aus IEC 61800-4 für Hochspannungs-PDS und die Anforderungen aus IEC 61800-2:2015 sind nun zusammengefasst, und IEC 61800-4:2002 wird bei Veröffentlichung dieses Dokuments zurückgezogen; b) Abschnitt 1 wurde aktualisiert und führt nun das neue Konzept aus Abschnitt 4 ein; c) Begriffe in Tabelle 1 bis Tabelle 4 wurden in logischer Reihenfolge in Kategorien eingeordnet; die Einordnung in Niederspannung und Hochspannung wurde in Tabelle 5 berücksichtigt, und in Bild 3 werden die Grenzen von BDM/CDM/PDS verdeutlicht; d) Abschnitt 4 ist neu und legt die Verfahren zur Beurteilung eines Produkts nach diesem Projekt fest; e) Abschnitt 5 wurde im Hinblick auf die folgenden Punkte aktualisiert: 1) spezifischer Inhalt für Hochspannungs-BDM/CDM/PDS; 2) Beschreibung der grundlegenden Topologie für BDM/CDM/PDS (5.2); 3) Bemessungswerte und Betriebsverhalten (5.3 und 5.4); 4) Verweisung auf geltende Normen der Normenreihe IEC 61800 im Hinblick auf EMV (IEC 61800-3), elektrische Sicherheit (IEC 61800-5-1), funktionale Sicherheit (IEC 61800-5-2), Lastspielgesichtspunkte (Normenreihe IEC TR 61800-6), Kommunikationsprofile (Normenreihe IEC 61800-7), Spannung der Stromversorgungsschnittstelle (IEC TS 61800-8) und Ökodesign (Normenreihe IEC 61800-9) zur Vermeidung einander widersprechender Anforderungen (5.5, 5.6, 5.7, 5.10, 5.11, 5.12); 5) Aktualisierung der Anforderung an die umweltgerechte Gestaltung (5.8); 6) Aktualisierung der Anforderung an umweltbezogene Bewertung (5.9); 7) Umsetzung der Anforderung an eine explosionsfähige Atmosphäre (5.14); f) Abschnitt 6 wurde durch eine Prüfanforderung ergänzt, um eine eindeutige Verknüpfung zwischen den Entwurfs- und den Prüfanforderungen herstellen zu können; g) Abschnitt 7 wurde aktualisiert, um die Anforderungen an die Beschriftung und die Dokumentation im Rahmen von IEC 61800 (alle Teile) zu vereinheitlichen; h) der bestehende Anhang A und der bestehende Anhang B wurden aktualisiert, um spezifische Einzelheiten zu Hochspannungs-BDM/CDM/PDS aufzunehmen.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...