Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm [AKTUELL]

DIN EN IEC 61968-3:2023-05

Integration von Anwendungen in Anlagen der Elektrizitätsversorgung - Systemschnittstellen für Netzführung - Teil 3: Schnittstelle für Netzbetriebsarten (IEC 61968-3:2021); Englische Fassung EN IEC 61968-3:2021

Englischer Titel
Application integration at electric utilities - System interfaces for distribution management - Part 3: Interface for network operations (IEC 61968-3:2021); English version EN IEC 61968-3:2021
Ausgabedatum
2023-05
Originalsprachen
Englisch
Seiten
378

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 493,00 EUR inkl. MwSt.

ab 460,75 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 493,00 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 595,90 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2023-05
Originalsprachen
Englisch
Seiten
378
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3398870

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument spezifiziert den Informationsgehalt einer Reihe von Nachrichtennutzdaten, die zur Unterstützung vieler Geschäftsfunktionen im Zusammenhang mit dem Netzbetrieb verwendet werden können. Die Funktionalität der IEC 61968-3 kann entweder als ein einziges integriertes fortschrittliches Verteilungsmanagementsystem oder als eine Reihe separater Funktionen - OMS, DMS und SCADA - implementiert werden. Versorgungsunternehmen können sich dafür entscheiden, diese Systeme von verschiedenen Anbietern zu kaufen und sie unter Verwendung der IEC 61968-3-Nachrichten zu integrieren. Alternativ kann ein einziger Anbieter zwei oder alle diese Komponenten als ein einziges integriertes System anbieten. Wird mehr als ein System von demselben Anbieter geliefert, kann der Anbieter entweder Erweiterungen der IEC 61968-3-Nachrichten oder einen proprietären Integrationsmechanismus verwenden, um eine erweiterte Funktionalität zu bieten, die über das hinausgeht, was von der IEC 61968-3-Spezifikation gefordert/unterstützt wird. Zu den typischen Verwendungszwecken der in IEC 61968-3 definierten Nutzdaten gehören die Datenerfassung durch externe Systeme, die Fehlereingrenzung, die Fehlerbehebung, das Störungsmanagement und die Koordinierung des Echtzeitstatus des Netzes.

ICS
35.240.99
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3398870
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN EN IEC 61968-3:2019-08 .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN IEC 61968-3:2019-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) umfassende Überarbeitung von „Switch Order“- und „Outage“-bezogenen Profilen; b) detailliertere Dokumentation der Profile auf Grundlage der Analyse von Ende-zu-Ende-Anwendungsfällen; c) Aufteilung des Profils „Measurement and Control“ (Messung und Steuerung) auf zwei Profile: „PSRMeasurements“ und „PSRControls“; d) Ersetzung des Profils „Temporary Network Change“ (vorübergehender Netzwechsel) durch das Profil „SwitchingEvents“; e) Hinzufügung von „MeasurementAction“, „ControlAction“, „GenericAction“ und „VerificationAction“ zu dem Profil „SwitchingPlans“. Hinzufügung von Beispielen; f) Hinzufügung des Profils „SwitchingActions“ zwecks Unterstützung bei der Koordination der Ausführung von „SwitchingPlan“ zwischen Leitstelle und Außendienstteams; g) Hinzufügung von „ClampAction“ zu den Profilen „SwitchingPlan“, „SwitchingAction“ und „SwitchingEvent“, so dass Klemmen unabhängig von Verbindungsleitungen platziert und entfernt werden können; h) Aufteilung des Profils „OutagesAndFaults“ auf „UnplannedOutages“, „PlannedOutages“, „EquipmentFaults“ und „LineFaults“; i) Hinzufügung einer Liste spannungsführender und spannungsfreier „UsagePoints“ zu dem Profil „UnplannedOutages“; j) Hinzufügung des Profils „PlannedOutages“; k) Hinzufügung des Profils „PlannedOutageNotifications“; l) Ersetzung des Profils „OutageSchedules“ durch das Profil „SwitchingPlanRequest“; m) Ergänzung des Profils „TroubleOrders“ um „UnplannedOutages“ und „TroubleTickets“ sowie um die Möglichkeit, Teams für einzelne Aufgaben innerhalb des „TroubleOrder“ einzuplanen; n) Erweiterung der Anwendungsfälle und Sequenzdiagramme; o) Aktualisierung der Sequenzdiagramme im Hinblick auf die Nachrichtenmuster von IEC 61968-100; p) Anwendungsfälle in Anwendungsfallvorlage aus IEC 62559-2; q) Hinzufügung von Beispiel-XML für Profile; r) Ersetzung der XSD im Anhang durch Tabellen zur Dokumentation der Profile in einem serialisierungsunabhängigen Format; s) Ergänzung der Erläuterung des FLISR-Anwendungsfalls im Hinblick auf die Interaktion zwischen VNB und ÜNB entsprechend den Kommentaren zur Überarbeitung von Ausgabe 2; t) Streichung von „OperationalTags“, da dies nun Bestandteil von „TagAction“ in der Nutzlast von „SwitchingEvents“ ist.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...