Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

es ist soweit: 

Aus Beuth Verlag wird DIN Media. 

Mehr über unsere Umbenennung und die (Hinter)Gründe erfahren Sie hier.

Da wir mit allen Kräften daran arbeiten, können wir leider derzeit aus technischen Gründen keine Bestellungen verarbeiten. Montag ab 8 Uhr steht Ihnen unser WebShop wie gewohnt zur Verfügung.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

DIN Media

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Technische Regel Entwurf

VDI 4302 Blatt 3:2022-07 - Entwurf

Geruchsprüfung von Innenraumluft und Emissionen aus Innenraummaterialien - Erhebung der Zufriedenheit mit der Raumluftqualität in Wohnungen und Büroräumen mittels Fragebogen

Englischer Titel
Odour testing of indoor air and emissions from indoor materials - Survey of satisfaction with indoor air quality in homes and offices by means of questionnaires
Ausgabedatum
2022-07
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
51

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 123,60 EUR inkl. MwSt.

ab 115,51 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 123,60 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 137,50 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker


Abonnement im Online-Dienst

Dieses Dokument ist auch im Online-Abonnement verfügbar. Erfahren Sie mehr über Online-Dienste

Zu passenden Online-Diensten
Ausgabedatum
2022-07
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
51

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Kurzreferat
Mitteleuropäer verbringen einen Großteil ihrer Zeit in Gebäuden. Daher ist die Qualität der Innenraumluft wichtig für die Gesundheit und das Wohlbefinden. Neben Emissionen aus Materialien und Gegenständen im Innenraum, können auch technische Anlagen, Bauschäden, Tieren und die Nutzer selbst Gerüche verursachen. Je nach Geruchssituation können unangenehme Geruchsempfindungen bis hin zu Geruchsbelästigungen auftreten, mit denen auch gesundheitsbezogene Beschwerden einhergehen können. Ursachen für Gerüche können aufgrund der Komplexität des Themas häufig nicht oder nicht alleine durch chemisch-physikalische Messungen identifiziert werden. Eine systematische Befragung der Raumnutzer hat sich bewährt, um auf Basis strukturierter Informationen weitere Schritte zu planen. Die Raumnutzer sind diejenigen, die Probleme mit dem Raumklima, mögliche störende Umgebungsfaktoren sowie die Lüftungsbedingungen am besten beschreiben können. Durch Vergleich der Befragungsergebnisse mit Ergebnissen aus Räumen ohne bekannte Innenraumluftprobleme und anhand des Beschwerdemusters kann mithilfe der Richtlinie eine Zuordnung zu möglichen Ursachenerfolgen und gezielte Messungen durchgeführt werden. Die Richtlinie richtet sich an Sachverständige, Behörden, Immobilienmakler.
Inhaltsverzeichnis
ICS
13.040.20
Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...