Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

es ist soweit: 

Aus dem Beuth Verlag ist DIN Media geworden. 

Mehr über unsere Umbenennung und die (Hinter)Gründe erfahren Sie hier.

Um unsere neue Website problemlos nutzen zu können, bitten wir Sie, Ihren Browser-Cache zu leeren. 

Herzliche Grüße

DIN Media

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Technische Regel [AKTUELL]

DWA-Themen Klärschlämme:2004-12

TH-GB-6.2-04:2004-12

Klärschlämme - Inhaltstoffe und Bewertung

Ausgabedatum
2004-12
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
138

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

15,00 EUR inkl. MwSt.

14,02 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 15,00 EUR

Ausgabedatum
2004-12
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
138

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Kurzreferat
Der Nutzen der landwirtschaftlichen Klärschlammverwertung wird seit Jahrzehnten kontrovers diskutiert. Seit 1982 gibt es in Deutschland eine Klärschlammverordnung. Sie definiert u.a. Anforderungen an die Schlämme, regelt die Anwendung in der Landwirtschaft und legt Grenzwerte in Klärschlämmen und Böden fest. Bei der landwirtschaftlichen Verwertung sind umfangreiche Untersuchungen mit Dokumentation der zu beschlammenden Böden und der auszubringenden Klärschlämme notwendig. Mittlerweile wurden eine Reihe von Konzepten zur Begrenzung des Eintrags schädlicher Stoffe auf die Böden entwickelt, angefangen mit dem gemeinsamen Konzept der Bundesministerien für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) und Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft (BMVEL), weiter von den Bundesländern Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein sowie einem gemeinsamen Konzept der landwirtschaftlichen Untersuchungs- und Forschungsanstalten und der deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (VDLUFA/DWA-Konzept). In der vorliegenden Arbeit werden Auswertungen langjähriger Klärschlammanalysendaten aus Niedersachsen dargestellt. Mit Hilfe einer Nutzwertanalyse werden die unterschiedlichen Konzepte zum Ableiten von Grenzwerten für Klärschlämme und andere organische Düngemittel, die auf landwirtschaftliche Nutzflächen ausgebracht werden, verglichen, beschrieben und erläutert. Die Bewertungskriterien und deren Gewichtung müssen gemeinsam mit Vertretern der verschiedenen Interessensgruppen (Bodenschutz, Landwirtschaft, Wasserwirtschaft, etc.) erarbeitet werden. Die vorgestellte Nutzwertanalyse ist dabei ein interessantes Instrument für eine Konsensfindung aller Interessensgruppen.
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...