Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

es ist soweit: 

Aus dem Beuth Verlag ist DIN Media geworden. 

Mehr über unsere Umbenennung und die (Hinter)Gründe erfahren Sie hier.

Um unsere neue Website problemlos nutzen zu können, bitten wir Sie, Ihren Browser-Cache zu leeren. 

Herzliche Grüße

DIN Media

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Technische Regel [AKTUELL]

VDI 2310 Blatt 45:2006-11

Maximale Immissions-Werte - Maximale Immissions-Werte für Lithium zum Schutz der landwirtschaftlichen Nutztiere

Englischer Titel
Maximum immission values - Maximum immission values for lithium to protect farm animals
Ausgabedatum
2006-11
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
11

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 58,00 EUR inkl. MwSt.

ab 54,21 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 58,00 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 64,60 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker


Abonnement im Online-Dienst

Dieses Dokument ist auch im Online-Abonnement verfügbar. Erfahren Sie mehr über Online-Dienste

Zu passenden Online-Diensten
Ausgabedatum
2006-11
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
11

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Kurzreferat
Die nachfolgend aufgeführten Maximalen Immissions- Werte (MI-Werte) für Lithium dienen dem Schutz der landwirtschaftlichen Nutztiere. Die Ableitung von Maximalen Immissions-Werten erfolgt aus langfristigen Lithiumbelastungsversuchen zur Ermittlung von Dosis-Zeit-Wirkungs- Beziehungen bei Nutztieren. Es können somit Immissions- Werte nur bei solchen Nutztierarten festgelegt werden, bei denen entsprechende Untersuchungen erfolgten. Für Ziegen und Gehegewild liegen keine diesbezüglichen Daten vor. Alle untersuchten Spezies reagierten auf nutritive Lithiumbelastungen einheitlich, sodass bei den nicht getesteten Arten mit ähnlichen Reaktionen auf Lithiumbelastungen wie bei Rind, Schwein und Huhn gerechnet werden muss. Die MI-Werte gelten für die genannten Tierarten bei praxisüblicher Fütterung und Haltung. Kombinationswirkungen des Lithiums mit anderen Elementen oder Luftverunreinigungen sind nicht gänzlich auszuschließen, nach Untersuchungen bei der Ziege wahrscheinlich aber bedeutungslos.
Inhaltsverzeichnis
ICS
13.040.20
Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...