Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

es ist soweit: 

Aus dem Beuth Verlag ist DIN Media geworden. 

Mehr über unsere Umbenennung und die (Hinter)Gründe erfahren Sie hier.

Um unsere neue Website problemlos nutzen zu können, bitten wir Sie, Ihren Browser-Cache zu leeren. 

Herzliche Grüße

DIN Media

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Technische Regel [AKTUELL]

VDI 4333:2014-07

Monitoring der Wirkungen des Anbaus gentechnisch veränderter Organismen (GVO) - Standardisierte Erfassung von Amphibien

Englischer Titel
Monitoring the effects of the cultivation of genetically modified organisms (GMOs) - Standardised sampling methods for amphibians
Ausgabedatum
2014-07
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
56

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 130,40 EUR inkl. MwSt.

ab 121,87 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 130,40 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 145,00 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker


Abonnement im Online-Dienst

Dieses Dokument ist auch im Online-Abonnement verfügbar. Erfahren Sie mehr über Online-Dienste

Zu passenden Online-Diensten
Ausgabedatum
2014-07
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
56

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Kurzreferat
Die Richtlinie gilt für das Monitoring der Umweltwirkungen von genveränderten Organismen (GVO) entsprechend den Maßgaben der EU-Richtlinie 2001/18/EG und der Ratsentscheidung 2002/811/EG. Das Monitoring von Amphibien zielt darauf ab, potenziell negative Einflüsse von GVO bzw. dem GVO-Anbausystem auf die Umwelt nachzuweisen. Die Richtlinie beschreibt das zu untersuchende Artenspektrum sowie die im Gelände artspezifisch anzuwendenden Erfassungsmethoden und die erforderlichen Erfassungszeiträume und -zeitpunkte. Sie legt die Auswahlkriterien der im Mittelpunkt des Amphibien-Monitorings stehenden Laichgewässer fest. Die Standardisierung der Erfassungsmethoden gewährleistet Reproduzierbarkeit und Vergleichbarkeit der aufgenommenen Daten. Es werden Vorgaben zum Untersuchungsdesign und -umfang sowie zur Auswertung gemacht. Die Richtlinie beschreibt im Einzelnen Methoden, über die potenziellen Auswirkungen des Anbaus von genveränderten Pflanzen (GVP) auf Individuen und Populationen festgestellt werden können. Die Anwendung der Richtlinie stellt sicher, dass über eine repräsentative Beprobung regionale und überregionale Effekte erfasst werden. Durch die vorgegebene Methodik ist gewährleistet, dass die Ergebnisse dieser Studien später im Sinne einer Meta-Analyse zusammengefasst und für weitergehende Analysen zu GVO-Effekten verwendet werden können.
Inhaltsverzeichnis
ICS
07.080, 13.020.30, 13.020.99
Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...