Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

es ist soweit: 

Aus dem Beuth Verlag ist DIN Media geworden. 

Mehr über unsere Umbenennung und die (Hinter)Gründe erfahren Sie hier.

Um unsere neue Website problemlos nutzen zu können, bitten wir Sie, Ihren Browser-Cache zu leeren. 

Herzliche Grüße

DIN Media

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Technische Regel [AKTUELL]

VDMA 24197-3:2012-07

Energetische Inspektion von Komponenten gebäudetechnischer Anlagen - Teil 3: Kältetechnische Geräte und Anlagen zu Kühl- und Heizzwecke

Englischer Titel
Energetic inspection of components of technical installations in buildings - Part 3: Refrigerating devices and systems for cooling and heating purposes
Ausgabedatum
2012-07
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
22

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 49,20 EUR inkl. MwSt.

ab 45,98 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 49,20 EUR

  • 49,20 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 54,80 EUR

  • 54,80 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2012-07
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
22

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Kurzreferat
Infolge der weltweiten Klimaschutzdebatte hat die EU ehrgeizige Ziele zur Minderung der CO2-Emmissionen vereinbart. Mit der Ökodesign-Rahmenrichtlinie (EuP) und nachfolgenden Verordnungen stellt die Politik Mindestanforderungen an die Effizienz energieverbrauchender Produkte. Etwa ein Drittel des Primärenergieverbrauchs entfällt allein auf den Gebäudesektor, der damit zu den größten Verursachern von CO2-Emmissionen zählt. Mit der Energy Performance of Building Directive (EPBD) hat die EU erstmals am Beispiel der Gebäudetechnik die hohe Bedeutung der Energetischen Inspektion zur Ermittlung von Verbesserungspotential oder der Erhaltung der Energieeffizienz komplexer maschineller Anlagen belegt. Gesetzliche Anforderungen an die Energieeffizienz und CO2-Emmissionsminderungen verfolgen einerseits weltweit vereinbarte Klimaschutzziele, bieten aber andererseits ebenso Ansätze zur Betriebskostenoptimierung. Das vorliegende VDMA-Einheitsblatt schafft die Grundlagen sowohl für eine quantitative Aufnahme aller energetisch relevanten Komponenten von Gebäudetechnik, sowie deren qualitative energetische Bewertung. Im Ergebnis ermöglicht das VDMA-Einheitsblatt qualifizierte Aussagen über Ist- und Sollzustand. Es erfüllt somit die Voraussetzungen zur Empfehlung von Mängelbeseitigungen, der Verbesserung der Energieeffizienz und damit auch der Betriebskostensenkung.
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...