Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

es ist soweit: 

Aus dem Beuth Verlag ist DIN Media geworden. 

Mehr über unsere Umbenennung und die (Hinter)Gründe erfahren Sie hier.

Um unsere neue Website problemlos nutzen zu können, bitten wir Sie, Ihren Browser-Cache zu leeren. 

Herzliche Grüße

DIN Media

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Technische Regel [AKTUELL]

VDMA 4315-7:2013-02

Turbomaschinen und Generatoren - Anwendung der Prinzipien der Funktionalen Sicherheit - Teil 7: Risikobeurteilung Verdichterstrang

Englischer Titel
Turbomachinery and generators - Application of the principles of functional safety - Part 7: Risk assessment compressor train
Ausgabedatum
2013-02
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
221

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 199,40 EUR inkl. MwSt.

ab 186,36 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 199,40 EUR

  • 199,40 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 221,70 EUR

  • 221,70 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2013-02
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
221

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Kurzreferat
Das vorliegende VDMA-Einheitsblatt gilt für die nachfolgend genannten Turboverdichtertypen und Verdichterstrangkomponenten mit einer Wellenleistung größer 500 kW. Bei diesem VDMA-Einheitsblatt und den darin enthaltenen Risikobeurteilungen handelt es sich um eine exemplarische Beschreibung auf der Basis der breiten Erfahrung der mitarbeitenden Experten. Das VDMA-Einheitsblatt hat zum Ziel eine standardisierte Sichtweise auf die Beurteilung von Risiken bei Verdichtersträngen zu gewährleisten, die mit einer steuerungstechnischen Maßnahme reduziert werden. Hierzu wurden Risikobeurteilungen vorgenommen, die zu einer Einstufung von Schutzfunktionen führen, die als Basis für projektspezifische Auslegungen dienen können. Die Anforderungen an die Schutzfunktionen (erforderliche Risikoreduktion) wurden mit einem Risikographen ermittelt, der sich an turbomaschinenspezifische Anforderungen orientiert und der anhand der "quantitativen" Methode kalibriert wurde. Detaillierte Erläuterungen und Hintergrundinformationen zur Risikobeurteilung können Teil 1 des VDMA-Einheitsblattes 4315 "Turbomaschinen und Generatoren - Anwendung der Prinzipien der Funktionalen Sicherheit - Teil 1 Verfahren zur Ermittlung der notwendigen Risikoreduktion" entnommen werden. Die Bewertungen wurden in gemeinsamen Abstimmungsgesprächen zwischen Herstellern (VDMA) und Betreibern (VGB) einer einheitlichen Interpretation zugeführt, so dass die vorliegenden Einschätzungen die gemeinsame Sicht von Herstellern und Betreibern wiedergibt.
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...