Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

es ist soweit: 

Aus dem Beuth Verlag ist DIN Media geworden. 

Mehr über unsere Umbenennung und die (Hinter)Gründe erfahren Sie hier.

Um unsere neue Website problemlos nutzen zu können, bitten wir Sie, Ihren Browser-Cache zu leeren. 

Herzliche Grüße

DIN Media

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Technische Regel [AKTUELL]

VdS 2259:2023-05

Batterieladeeinrichtungen elektrisch angetriebener Flurförderzeuge und mobiler Arbeitsmaschinen

Ausgabedatum
2023-05
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
12

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

12,31 EUR inkl. MwSt.

11,50 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 12,31 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2023-05
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
12

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Kurzreferat
Die Richtlinien gelten für die Planung, Aufstellung, Errichtung und den Betrieb von Ladeeinrichtungen für Batterien von elektrisch angetriebenen Flurförderzeugen und mobilen Arbeitsmaschinen wie Schlepper, Gabelstapler, Hubwagen Elektrokarren, Regalbediengeräte, Fahrzeuge zur Personenbeförderung, Kehr- und Bohnermaschinen sowie grundsätzlich für fahrerlose Transportsysteme (FTS) - autonomfahrende Systeme. Die Publikation findet Anwendung bei dem Laden von Fahrzeugen/Systemen mit externen Ladegeräten oder mit eingebauten Ladegeräten (Onboard Charger). In der Publikation werden: - Maßnahmen gegen Brandgefahren, die von Batterieladeeinrichtungen bzw. von Flurförderzeugen ausgehen können, beschrieben; - Hinweise zur räumlichen Anordnung von Ladeeinrichtungen gegeben; - Maßnahmen zum Schutz der versorgenden elektrischen Anlage und der im Flurförderzeug oder in der mobilen Arbeitsmaschine beschrieben sowie; - Anweisungen für den Ladebetrieb gegeben. Die vorliegende Publikation gibt Hinweise zur Schadenverhütung insbesondere aus Sicht der Feuerversicherung. Gesetzliche Vorschriften und behördliche Auflagen, z. B. von Baubehörden, Gewerbeaufsichtsämtern und Berufsgenossenschaften sowie einzelvertragliche Regelungen mit dem Versicherer bleiben von diesen Hinweisen unberührt. Die Anwendung dieser Publikation entbindet nicht von der Beachtung der einschlägigen Normen oder sonstiger technischer Regeln. Dort, wo Hinweise gegeben werden, dienen diese der Erläuterung, erheben aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Dies betrifft auch die Maßnahmen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz.
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...