Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

es ist soweit: 

Aus dem Beuth Verlag ist DIN Media geworden. 

Mehr über unsere Umbenennung und die (Hinter)Gründe erfahren Sie hier.

Um unsere neue Website problemlos nutzen zu können, bitten wir Sie, Ihren Browser-Cache zu leeren. 

Herzliche Grüße

DIN Media

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Vornorm Entwurf

DIN/TS 70214:2024-01 - Entwurf

Straßenfahrzeuge - Validierung von Automotive-Niedervolt-Steckverbindern

Englischer Titel
Road vehicles - Validation of automotive low-voltage connectors
Erscheinungsdatum
2023-12-15
Ausgabedatum
2024-01
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
127
Verfahren
Vornorm

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 173,00 EUR inkl. MwSt.

ab 161,68 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 173,00 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 209,00 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Erscheinungsdatum
2023-12-15
Ausgabedatum
2024-01
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
127
Verfahren
Vornorm
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3507006

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument wurde vom NA 052-00-32 AA erstellt. Das Dokument ist anzuwenden für eine vollständige Validierungsunterlage für Kraftfahrzeug-Steckverbinder bis 60 V DC. Es legt Prüfabläufe und -matrizen fest. Es ist unterteilt in Laborumfänge, Produktionsumfänge und Umfänge, die in der Regel von der Entwicklungsabteilung bearbeitet werden müssen. Dieses Dokument stellt eine Beschreibung von Prüfabläufen und Validierungsumfängen für Kraftfahrzeug-Steckverbinder bis 60 V DC dar. Ziel ist, eine Vergleichbarkeit von Prüfergebnissen zu ermöglichen auf Basis einer vollständigen Validierung. Das Dokument kann als Referenz in den jeweiligen spezifischen Dokumenten der Auftraggeber genutzt werden, welche bindend sind. Dieses Dokument entspricht dem jeweiligen Bearbeitungsstand zum Zeitpunkt der Erstellung. Es ist als eine Orientierung für die Hersteller gedacht und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Entsprechend dem Stand der Mess- und Herstellungstechnik können Prüfungen individuell angepasst und zusätzlich gefordert werden. Prüfberichte müssen aus akkreditierten Laboren stammen. Alle Abweichungen von den im Dokument festgelegten Prüfergebnissen sind mit dem Auftraggeber zu besprechen und in einer Übersicht zu zeigen.

Inhaltsverzeichnis
ICS
43.040.10
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3507006

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...