Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

es ist soweit: 

Aus dem Beuth Verlag ist DIN Media geworden. 

Mehr über unsere Umbenennung und die (Hinter)Gründe erfahren Sie hier.

Um unsere neue Website problemlos nutzen zu können, bitten wir Sie, Ihren Browser-Cache zu leeren. 

Herzliche Grüße

DIN Media

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] Artikel ist nicht bestellbar

DIN 1946-4:2018-06

Raumlufttechnik - Teil 4: Raumlufttechnische Anlagen in Gebäuden und Räumen des Gesundheitswesens

Englischer Titel
Ventilation and air conditioning - Part 4: Ventilation in buildings and rooms of health care
Ausgabedatum
2018-06
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
74
Ausgabedatum
2018-06
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
74

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Warnvermerk zu DIN 1946-4:2018-06 Unter Punkt 6.5.7.1 Allgemeine Anforderungen ist folgender Passus enthalten: "Die Filterfläche muss ≥ 10 m2 je m2 Gerätequerschnittsfläche betragen und es sind die Anforderungen der Eurovent Energieklasse A einzuhalten." Es bestehen Zweifel an der Vereinbarkeit mit den Normungsregularien. Eine Berichtigung der Norm ist in Vorbereitung. In der Neufassung der Norm wird die Regelung geändert und wie folgt lauten: "Die Filterfläche muss ≥ 10 m2 je m2 Gerätequerschnittsfläche betragen." Diese Norm gilt für Planung, Bau, Abnahme und Betrieb raumlufttechnischer Anlagen (RLT-Anlagen) in Gebäuden und Räumen für das Gesundheitswesen, in denen medizinische Untersuchungen, Behandlungen und Eingriffe an Personen vorgenommen werden, sowie in damit unmittelbar durch Türen, Flure und so weiter in Verbindung stehenden Räumen, zum Beispiel in: - Krankenhäusern; - Tageskliniken; - Arztpraxen (Eingriffsräume); -ambulanten Operationszentren/-einrichtungen; - Dialysezentren sowie Bereichen und Einrichtungen für interne und externe (Dienstleistungs-)Einheiten wie zur Herstellung von Arzneimitteln oder der Aufbereitung von Medizinprodukten (ZSVA, vormals "Zentralsterilisationen"). Für die Planung von Sonderbehandlungseinheiten (zum Beispiel Abteilungen zur Behandlung hochinfektiöser, lebensbedrohlicher Infektionskrankheiten etc.) sind ergänzende Anforderungen zu berücksichtigen.

Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN 1946-4:2008-12 .

Dokument wurde ersetzt durch DIN 1946-4:2018-09 .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN 1946-4:2008-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Berücksichtigung der Anforderungen aus Infektionsschutz, des Schutzes von Medizinprodukten und den relevanten Vorgaben des Arbeitsschutzes; b) Modifikation sowohl auslegungsrelevanter Kriterien als auch der benötigten Verfahren zur Anlagenqualifizierung für die technischen und hygienischen Abnahme- und Wiederholungsprüfungen; c) Spezifikation der Qualifizierung von OP-Räumen auf der Grundlage des aktuellen internationalen Regelwerkes für Reinräume und Reinraumbereiche nach DIN EN ISO 14644; d) Anpassung der neuen Definition/Nomenklatur der Filterklassifikation nach DIN EN ISO 16890; e) Ergänzung einer Checkliste für Planung, Ausführung und Betrieb der Gerätekomponenten als Beiblatt.

Normen mitgestalten

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...