Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm [AKTUELL]

DIN EN 61427-1:2014-02

VDE 0510-40:2014-02

Wiederaufladbare Zellen und Batterien für die Speicherung erneuerbarer Energien - Allgemeine Anforderungen und Prüfverfahren - Teil 1: Photovoltaische netzunabhängige Anwendung (IEC 61427-1:2013); Deutsche Fassung EN 61427-1:2013

Englischer Titel
Secondary cells and batteries for renewable energy storage - General requirements and methods of test - Part 1: Photovoltaic off-grid application (IEC 61427-1:2013); German version EN 61427-1:2013
Ausgabedatum
2014-02
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
22

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

55,94 EUR inkl. MwSt.

52,28 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

Versand (3-5 Werktage)
  • 55,94 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2014-02
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
22

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm ist aus der Überarbeitung der bisherigen DIN EN 61427:2006-03 entstanden und gilt nun ausschließlich für "off-grid", also netzunabhängige Anwendungen, während für netzgebundene Anwendungen ein Teil 2 erarbeitet wird. Es sind für diesen Anwendungsfall allgemeine Angaben zu den Anforderungen an wiederaufladbare Batterien für photovoltaische Solarenergie-Systeme (PVES) und für typische Prüfverfahren zum Nachweis der Leistungsfähigkeit der Batterie enthalten. Die vorliegende Norm gilt für alle Bauarten von wiederaufladbaren Batterien, also auch für Lithium-basierte Systeme. Zuständig ist das DKE/K 371 "Akkumulatoren" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE.

Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN EN 61427:2006-03 .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 61427:2006-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Restrukturierung der vorherigen Ausgabe; b) Klärung der verschiedenen Abschnitte im Hinblick auf Anwendungsbedingungen, allgemeine Anforderungen, funktionalen Eigenschaften, allgemeinen Prüfanforderungen, Prüfverfahren und empfohlener Anwendung von Prüfungen mit dem Ziel besserer Verständlichkeit für den Endanwender; c) klare Unterscheidung zwischen netzgebundenen und Insel-Lösungen für künftige Markterfordernisse.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...