Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

es ist soweit: 

Aus dem Beuth Verlag ist DIN Media geworden. 

Mehr über unsere Umbenennung und die (Hinter)Gründe erfahren Sie hier.

Um unsere neue Website problemlos nutzen zu können, bitten wir Sie, Ihren Browser-Cache zu leeren. 

Herzliche Grüße

DIN Media

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm [NEU]

DIN VDE 0833-4:2024-06

VDE 0833-4:2024-06

Gefahrenmeldeanlagen für Brand, Einbruch und Überfall - Teil 4: Festlegungen für Anlagen zur Sprachalarmierung im Brandfall

Englischer Titel
Alarm systems for fire, intrusion and hold-up - Part 4: Requirements for voice alarm systems in case of fire
Ausgabedatum
2024-06
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
66

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

119,08 EUR inkl. MwSt.

111,29 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

Versand (3-5 Werktage)
  • 119,08 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2024-06
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
66

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument gilt für das Planen, Errichten, Erweitern, Ändern und Betreiben von Anlagen mit Einrichtungen für die Alarmierung mittels Durchsagen, zu deren Ausgabe sie aktiviert werden. Die Aktivierung kann durch automatische Ansteuerung durch die Brandmeldeanlage (BMA) oder durch manuelle Auslösung oder beides erfolgen. Eine manuelle Auslösung erfolgt zum Beispiel durch Live-Durchsage. Diese Norm gilt in Verbindung mit der DIN VDE 0833-1 (VDE 0833-1) und DIN VDE 0833-2 (VDE 0833-2). Beinhalten diese Normen gegebenenfalls Ergänzungen oder Abweichungen, dann ist den Ausführungen nach DIN VDE 0833-4 (VDE 0833-4) zu folgen. In Verbindung mit bauordnungsrechtlichen und feuerwehrspezifischen Anforderungen ist besonders DIN 14675-1 zu berücksichtigen. Diese enthält weiterhin Festlegungen für die Erteilung und Ausgabe von Anweisungen zum Schutz von Personen in und an Gebäuden. Dieses Dokument gilt nicht für die Alarmierung mit akustischen Signalgebern oder akustischen Sprachsignalgebern nach DIN EN 54-3. Gegenüber DIN VDE 0833-4 (VDE 0833-4):2014-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) die Struktur des Dokumentes einschließlich der Reihenfolge der Anhänge wurde überarbeitet; b) Abschnitt 2 "Normative Verweisungen" wurde aktualisiert; c) Abschnitt 3 "Begriffe und Abkürzungen" wurde überarbeitet; d) die Phasen für den Aufbau und Betrieb nach 4.2 (vormals Abschnitt 4) wurden aktualisiert; e) Unterabschnitt 6.2.1 "Sprachverständlichkeit" wurde umfangreich überarbeitet; f) mit Unterabschnitt 6.2.4 wurde ein vereinfachtes Planungsverfahren eingeführt; g) die Anforderungen an die Brandfalldurchsage wurden in einem neuen Unterabschnitt 6.3.5 konkretisiert; h) Unterabschnitt 7.3 "Energieversorgung" (vormals 6.2.5) wurde überarbeitet; i) die Durchführung von Hörtests im Rahmen der Instandhaltung in Abschnitt 13 wurde klargestellt; j) die Verfahren zur Bestimmung des Sprachübertragungsindex wurden überarbeitet; k) der Messbericht wurde überarbeitet; l) Anhang B "Planungshilfe für die Beschallung" (vormals Anhang D) wurde überarbeitet; m) Anhang C "Verwendung von Produkten bei Sprachalarmanlagen" wurde hinzugefügt; n) Anhang D mit Hinweisen zur digitalen Audio-Übertragung und Anwendung von Kodierungsverfahren wurde hinzugefügt; o) die Anforderungen an eine konkrete Ausführung der Schnittstelle zur BMZ (vormals Anhang G) wurden entfernt; p) die Literaturhinweise wurden aktualisiert. Ein Anwendungsbeispiel sind zum Beispiel Sprachalarmanlagen (SAA) zur Anwendung im Brandfall.

Ersatzvermerk
Änderungsvermerk

Gegenüber DIN VDE 0833-4 (VDE 0833-4):2014-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) die Struktur des Dokumentes einschließlich der Reihenfolge der Anhänge wurde überarbeitet; b) Abschnitt 2 „Normative Verweisungen“ wurde aktualisiert; c) Abschnitt 3 „Begriffe und Abkürzungen“ wurde überarbeitet; d) die Phasen für den Aufbau und Betrieb nach 4.2 (vormals Abschnitt 4) wurden aktualisiert; e) Unterabschnitt 6.2.1 „Sprachverständlichkeit“ wurde umfangreich überarbeitet; f) mit Unterabschnitt 6.2.4 wurde ein vereinfachtes Planungsverfahren eingeführt; g) die Anforderungen an die Brandfalldurchsage wurden in einem neuen Unterabschnitt 6.3.5 konkretisiert; h) Unterabschnitt 7.3 „Energieversorgung“ (vormals 6.2.5) wurde überarbeitet; i) die Durchführung von Hörtests im Rahmen der Instandhaltung in Abschnitt 13 wurde klargestellt; j) die Verfahren zur Bestimmung des Sprachübertragungsindex wurden überarbeitet; k) der Messbericht wurde überarbeitet; l) Anhang B „Planungshilfe für die Beschallung“ (vormals Anhang D) wurde überarbeitet; m) Anhang C „Verwendung von Produkten bei Sprachalarmanlagen“ wurde hinzugefügt; n) Anhang D mit Hinweisen zur digitalen Audio-Übertragung und Anwendung von Kodierungsverfahren wurde hinzugefügt; o) die Anforderungen an eine konkrete Ausführung der Schnittstelle zur BMZ (vormals Anhang G) wurden entfernt; p) die Literaturhinweise wurden aktualisiert.

Dokumentenhistorie
AKTUELL
2024-06 - 2024-06

Norm [NEU]

DIN VDE 0833-4:2024-06; VDE 0833-4:2024-06
ZURÜCKGEZOGEN
2014-10 - 2024-06
2023-02 - 2024-06

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN]

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...