Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

es ist soweit: 

Aus dem Beuth Verlag ist DIN Media geworden. 

Mehr über unsere Umbenennung und die (Hinter)Gründe erfahren Sie hier.

Um unsere neue Website problemlos nutzen zu können, bitten wir Sie, Ihren Browser-Cache zu leeren. 

Herzliche Grüße

DIN Media

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Technische Regel [AKTUELL]

VDI 5705 Blatt 1:2022-11

Digitale Prozessketten in der industriellen Medizintechnik - Herstellung von Sonderanfertigungen

Englischer Titel
Digital process chains in industrial medical technology - Production of custom-made devices
Ausgabedatum
2022-11
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
48

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 117,70 EUR inkl. MwSt.

ab 110,00 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 117,70 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 130,90 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker


Abonnement im Online-Dienst

Dieses Dokument ist auch im Online-Abonnement verfügbar. Erfahren Sie mehr über Online-Dienste

Zu passenden Online-Diensten
Ausgabedatum
2022-11
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
48

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Kurzreferat
Die Richtlinie empfiehlt eine systematische und strukturierte Prozesskette für die industrielle Herstellung von patientenindividuellen Medizinprodukten (Sonderanfertigungen). Die Empfehlungen dieser Richtlinie ersetzen kein Qualitätsmanagementsystem. Sie richtet sich insbesondere an Hersteller von Medizinprodukten, die ihre Sonderanfertigungen mithilfe einem durchgängig digitalen Workflow planen, entwickeln, herstellen und vertreiben. Die einzelnen Teilprozesse bauen aufeinander auf und sind in dieser Reihenfolge auf die innerbetriebliche Situation zu übertragen, unabhängig davon, ob die empfohlene Prozesskette ganz oder teilweise angewandt werden soll. Zum besseren Verständnis der digitalen Prozesskette werden exemplarische Prozessketten von unterschiedlichen Sonderanfertigungen beispielhaft aufgezeigt. Die Richtlinie richtet sich an Entwickler und Hersteller datenerzeugender und -erfassender Systeme; Entwickler und Hersteller von Medizinprodukten, insbesondere Implantaten, Exoprothesen, Stents; Software- und IT-Entwickler in der Medizintechnik; Anwender und Anwenderinnen von Medizinprodukten.
Inhaltsverzeichnis
ICS
11.040.01, 35.240.80
Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...