Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

es ist soweit: 

Aus dem Beuth Verlag ist DIN Media geworden. 

Mehr über unsere Umbenennung und die (Hinter)Gründe erfahren Sie hier.

Um unsere neue Website problemlos nutzen zu können, bitten wir Sie, Ihren Browser-Cache zu leeren. 

Herzliche Grüße

DIN Media

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

DIN Media Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm-Entwurf

DIN EN IEC 61753-021-02:2023-11 - Entwurf

Lichtwellenleiter - Verbindungselemente und passive Bauteile - Betriebsverhalten - Teil 021-02: Lichtwellenleiter-Steckverbinder der Stufe C/2 für Einmodenfasern für die Kategorie C - Kontrollierte Umgebung (IEC 86B/4498/CD:2021); Text Deutsch und Englisch

Englischer Titel
Fibre optic interconnecting devices and passive components - Performance standard - Part 021-02: Single-mode fibre optic connectors terminated as pigtails and patchcords for category C - Controlled environment (IEC 86B/4498/CD:2021); Text in German and English
Erscheinungsdatum
2023-10-06
Ausgabedatum
2023-11
Information
  • Beabsichtigte Zurückziehung mit Ersatz zum 2024-06 durch: DIN EN IEC 61753-021-02, Ausgabe:2024-06

Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
39

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 112,30 EUR inkl. MwSt.

ab 104,95 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 112,30 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 135,80 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Erscheinungsdatum
2023-10-06
Ausgabedatum
2023-11
Information
  • Beabsichtigte Zurückziehung mit Ersatz zum 2024-06 durch: DIN EN IEC 61753-021-02, Ausgabe:2024-06

Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
39
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3489392

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Teil von IEC 61753 legt die Mindestanforderungen an die Anfangsprüfung und die Messungen sowie die Prüfschärfen fest, die Einmoden-Steckverbinder, die als Anschlussfaser oder Patchkabel konfektioniert sind, erfüllen müssen, um der IEC-Norm für die Kategorie C (kontrollierte Umgebung) nach den Festlegungen in IEC 61753-1 zu entsprechen. Diese Norm beschreibt den Prüfaufbau, die Vorbehandlung, die Prüfbedingungen, die Überwachung, die Erholungszeit, die Abschlussmessung, die Prüfschärfe und die Unsicherheiten der Messung sowie die Einzelheiten zum Prüfbericht. Es gibt keine Einschränkungen im Anwendungsbereich des Dokuments. Gegenüber DIN EN 61753-021-2:2008-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Der Anwendungsbereich wurde geändert, um Einschränkungen hinsichtlich der Dämpfungs- und Rückflussdämpfungsklassen zu beseitigen; b) Festlegungen für Steckverbinder mit rechteckigen Ferrulen wurden aufgenommen; c) Die für mehrere Prüfungen verwendeten Begriffe für verschiedene Arten von Proben wurden geändert (in Anschlussfaser-Probe und Patchkabel-Probe), um Verwechslungen zu vermeiden; d) Die Benennungsvereinbarungen für Fasern wurden entsprechend der neuesten Überarbeitung von IEC 60793-2-50 aktualisiert, und es wurden Festlegungen für B-657-Fasern hinzugefügt; e) Alle in IEC 61753-1 festgelegten Dämpfungs- und Rückflussdämpfungsklassen wurden hinzugefügt; f) Die Prüfschärfen wurden entsprechend der neuen Ausgabe von IEC 61753-1 aktualisiert; g) Die Anzahl der Zyklen für das Biegen der Zugentlastung wurde von 100 Zyklen auf 50 Zyklen herabgesetzt; h) Die Torsionsprüfung wurde hinzugefügt; i) Die Dauer der Prüfung der Zugfestigkeit von Faser- oder Kabelanschluss von zugentlasteten Kabeln wurde von 120 s auf 60 s herabgesetzt; j) Die Prüfung der statischen Seitenlast wurde gestrichen; k) Die Anzahl der Zyklen für die Prüfung der Haltbarkeit der Steckverbindung wurde von 500 Zyklen auf 200 Zyklen herabgesetzt, und es wurden Festlegungen für Steckverbinder mit rechteckigen Ferrulen hinzugefügt; l) Anhang B mit weiteren Informationen zur Anordnung der Proben in der Umweltprüfkammer wurde hinzugefügt; m) Anhang C für die Sichtprüfung der Verschiebung des äußeren Kabelmantels von zugentlasteten Kabeln wurde als eine weitere Anforderung für die Prüfungen des Temperaturwechsels, der Zugfestigkeit des Kabelanschlusses und des Biegens der Zugentlastung hinzugefügt. Diese Norm erhöht durch ihre Anwendung die Investitionssicherheit für Hersteller und Anwender und gibt Prüflaboren und Herstellern definierte Angaben zur Prüfung und sichert Kompatibilität über Herstellergrenzen hinweg.

ICS
33.180.20
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3489392
Ersatzvermerk
Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 61753-021-2:2008-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Der Anwendungsbereich wurde geändert, um Einschränkungen hinsichtlich der Dämpfungs- und Rückflussdämpfungsklassen zu beseitigen; b) Festlegungen für Steckverbinder mit rechteckigen Ferrulen wurden aufgenommen; c) Die für mehrere Prüfungen verwendeten Begriffe für verschiedene Arten von Proben wurden geändert (in Anschlussfaser-Probe und Patchkabel-Probe), um Verwechslungen zu vermeiden; d) Die Benennungsvereinbarungen für Fasern wurden entsprechend der neuesten Überarbeitung von IEC 60793-2-50 aktualisiert, und es wurden Festlegungen für B-657-Fasern hinzugefügt; e) Alle in IEC 61753-1 festgelegten Dämpfungs- und Rückflussdämpfungsklassen wurden hinzugefügt; f) Die Prüfschärfen wurden entsprechend der neuen Ausgabe von IEC 61753-1 aktualisiert; g) Die Anzahl der Zyklen für das Biegen der Zugentlastung wurde von 100 Zyklen auf 50 Zyklen herabgesetzt; h) Die Torsionsprüfung wurde hinzugefügt; i) Die Dauer der Prüfung der Zugfestigkeit von Faser- oder Kabelanschluss von zugentlasteten Kabeln wurde von 120 s auf 60 s herabgesetzt; j) Die Prüfung der statischen Seitenlast wurde gestrichen; k) Die Anzahl der Zyklen für die Prüfung der Haltbarkeit der Steckverbindung wurde von 500 Zyklen auf 200 Zyklen herabgesetzt, und es wurden Festlegungen für Steckverbinder mit rechteckigen Ferrulen hinzugefügt; l) Anhang B mit weiteren Informationen zur Anordnung der Proben in der Umweltprüfkammer wurde hinzugefügt; m) Anhang C für die Sichtprüfung der Verschiebung des äußeren Kabelmantels von zugentlasteten Kabeln wurde als eine weitere Anforderung für die Prüfungen des Temperaturwechsels, der Zugfestigkeit des Kabelanschlusses und des Biegens der Zugentlastung hinzugefügt.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...